Therme Wien

Wien
Therme Oberlaa
Fotografia © Cathrine Stukhard
Therme Oberlaa
Fotografia © Cathrine Stukhard
Therme Oberlaa
Fotografia © Cathrine Stukhard
Therme Oberlaa
Fotografia © Cathrine Stukhard
Therme Oberlaa
Fotografia © Cathrine Stukhard
Therme Oberlaa
Fotografia © Cathrine Stukhard
Therme Oberlaa
Fotografia © Cathrine Stukhard
Therme Oberlaa
Fotografia © Cathrine Stukhard
Therme Oberlaa
Fotografia © Cathrine Stukhard
Therme Oberlaa
Fotografia © Cathrine Stukhard
Therme Oberlaa
Fotografia © Cathrine Stukhard
Therme Oberlaa
Fotografia © Cathrine Stukhard
Grundriss Erdgeschoss
Dibuix © 4a Architekten GmbH
Konzeptskizze
Dibuix © 4a Architekten GmbH
Architects
4a Architekten
Adreça
Kurbadstraße 14, 1100 Wien
Any
2011

Neubau einer Erlebnislandschaft im Kurpark Wien Oberlaa.

Für das Leitbild der Therme stand die Natur Pate: Eingebettet in die Kurlandschaft Wien Oberlaa diente ein Bachlauf als Grundmotiv, welcher sich zwischen Steinen hindurchwindet, sie umspült und mal enger, mal breiter wird. Ausgangspunkt ist eine der beiden Thermalquellen. Das Gebäude folgt ihrem Verlauf ähnlich einem gewundenen Fluss der Topografie abwärts Richtung Süden und umspült dabei einzelne Themensteine, die wie große Bachkiesel aus der Dachlandschaft herausragen. Das maximal dreigeschossige Thermenensemble passt sich dezent an die Umgebung an, seine Ruhewiesen bilden einen sanften Übergang zwischen der Beckenvielfalt im Außenbereich und dem umgebenden Park. Der Bezug zum Wasser und zur Landschaft ist für den Besucher stets spürbar. Das Thema Natur wurde bei der Gestaltung der Therme jedoch nicht nur räumlich, sondern auch im Hinblick auf die Wahl der Materialien und Farben aufgegriffen. Für unterschiedliche Deckenbereiche dienten die vier Jahreszeiten als Leitbild. Dafür wurden atmosphärische Fotos von Frühling, Sommer, Herbst und Winter grafisch vereinfacht, in ein abstraktes Farbmuster überführt und anschließend auf die Akustikplatten übertragen. Die damit erzeugte Farb- und Lichtstimmung lässt immer wieder neue und spannende Raumeindrücke entstehen.

Bauherr
VAMED Standortentwicklung & Engineering

Bauzeit
10/2007 bis 05/2011

Baukosten
ca. 115 Mio. Euro

Bruttogrundfläche
ca. 64.000 m²

Bruttorauminhalt
ca. 325.000 m³

Leistungsphase
1 bis 5, 8 teilweise (künstlerische Oberleitung)

Projektteam
Holger Buchheim, Annette Broos, Barbara Croonenberg, Andreas Ditschuneit (Gesamtprojektleitung), André Georg, Torsten Hannig, Kathrin Hauth, Stephanie Hönn, Izabella Hüttig, Anja Cathrin Maurer, Sibylle Müller, Natascha Ockert, Tanja Otte, Artur Pauli Marco Petters, Christoph Schäfer, Martin Schweizer, Laura Staib, Konstanze Stosberg

Fotograf/en
Cathrine Stukhard
Marc Walser

Projectes relacionats

  • Herman Miller National Showroom
    Krueck Sexton Partners
  • The Ark, Condominiums
    Form4 Architecture
  • SFMOMA Rooftop Garden
    Jensen Architects
  • Kokoris Residence
    Jensen Architects
  • Turner Duckworth Offices
    Jensen Architects

Revista

Altres projectes per 4a Architekten

Stadthalle Balingen
Balingen, Germany
Wohnhochhaus Villange
Moskau, Russia
VitaSol Therme
Bad Salzuflen, Germany
TuWass Freizeit- und Thermalbad
Tuttlingen, Germany
Spreewald Therme
Burg (Spreewald), Germany
Wellnesspark ELSE-Club
Moskau, Russia