Bewahren, weiterdenken, ergänzen

8. Juli 2022
Foto: Markus Rohrbacher
Herr Lechner, worin liegt das Besondere an dieser Bauaufgabe?


Dieses Projekt ist der Umbau einer bestehenden Schule. Die Herausforderung bestand darin, einen klassischen, unaufgeregten Bau aus den 1960er-Jahren in seiner Typologie weiterzudenken und entsprechend zu adaptieren.

Foto: Markus Rohrbacher
Welche Inspiration liegt diesem Projekt zugrunde?


Uns ging es darum, den grundsätzlichen Charakter des Bestands zu erhalten. Gleichzeitig war aber wichtig, die vorhandene Raumstruktur für neue pädagogische Konzepte und die Lernformen von morgen vorzubereiten.

Wie hat der Ort auf den Entwurf eingewirkt?


Da es sich, wie eben erwähnt, bei dem Projekt um eine Erweiterung eines bestehenden Schulgebäudes handelt, war es wichtig, die Identität und den bereits eingenommenen Platz der Schule im dörflichen Kontext weiterzudenken und zu stärken.

Foto: Markus Rohrbacher
Foto: Markus Rohrbacher
Inwiefern haben Bauherrschaft, Auftraggeber oder die späteren Nutzer*innen den Entwurf beeinflusst?


Wir führten intensive Debatten sowohl mit den Pädagog*innen als auch mit der Politik. Unsere Lösungsansätze wurden wertschätzend diskutiert und im Sinne einer angemessenen Qualitätsdefinition letztendlich umgesetzt. Im Nachhinein war die Zusammenarbeit beispielhaft: Es ist gelungen, gegenseitiges Vertrauen aufzubauen. Dies ist dem Projekt sicherlich zugutegekommen.

Foto: Markus Rohrbacher
Gab es bedeutende Projektänderungen vom ersten Entwurf bis zum vollendeten Bauwerk?


Nein. Vielmehr gab es eine kontinuierliche Vertiefung und Weiterentwicklungen der Grundidee bis hin zu den Details beziehungsweise bis zur Innenraumgestaltung. Sogar die Möbel durften wir schließlich entwerfen.

Foto: Markus Rohrbacher
Grundriss Erdgeschoss
Grundriss 1. Obergeschoss
Grundriss 2. Obergeschoss
Schnitt A
Schnitt B
Schnitt C
Bauwerk
Volksschule Nußdorf Strasse
 
Standort
Michael-Rieser-Straße 2, 5151 Nußdorf am Haunsberg
 
Nutzung
Öffentliche Nutzung 
 
Auftragsart
Direkte Vergabe
 
Bauherrschaft
Gemeinde Nußdorf am Haunsberg
 
Architektur
LP architektur ZT GmbH, Altenmarkt im Pongau
DI Sandra Ramböck
 
Fachplaner
Statik: Dipl Ing Johann Lienbacher Zivilingenieur für Bauwesen, Salzburg
Bauphysik: DI Graml Ziviltechnik, Elixhausen
Brandschutz: Golser Technisches Büro GmbH, Oberalm
HKLS Planung: Raumklima PlanungsgesmbH, Mondsee
Elektro Planung: PT2S Elektroplanungs GmbH Sommerauer & Schnell, Salzburg
 
Bauleitung 
SABAG GmbH, Salzburg
 
Jahr der Fertigstellung
2021
 
Fotos
Markus Rohrbacher

Verwandte Artikel

Andere Artikel in dieser Kategorie