mvm+starke architekten

Ungleiche Zwillinge

6. Dezember 2017
Ensemble
mvm+starke architekten haben kürzlich eine Sporthalle und ein Betreuungszentrum am Schulstandort Hölderlinstraße in Lauffen am Neckar fertiggestellt. Michael Viktor Müller wählt vier Zeichnungen und vier Fotos und beantwortet unsere Fragen.
Projekt: Sporthalle mit Betreuungszentrum Lauffen a.N. | Architektur:  mvm+starke architekten | Bauherr: Stadt Lauffen a. Neckar | vollständige Bautafel s.u.
Worin liegt das Besondere an dieser Bauaufgabe?
Der Neubau der Sporthalle und des Betreuungszentrums in Lauffen sind als Ergänzungs- bzw. Ersatzbauwerke Bestandteil des Schulcampus zu begreifen. Besonders war, dass wir eine städtebaulich integrative Lösung für den bestehenden Schulcampus finden mussten, die in zwei Bauabschnitten realisiert werden konnte.
Welche Inspirationen liegen diesem Projekt zugrunde?
Die Baumaßnahme wird als Chance begriffen, den Schulstandort als Schulcampus strukturell zu stärken und erlebbarer zu machen. Mit dem passend positionierten Projekt erhöhen wir die Aufenthaltsqualität auf dem Campus.
Eingang Sporthalle
Sporthalle innen
Mensa/Aula Saal
Wie reagiert der Entwurf auf den Ort?
Städtebaulich wird der Schulhof als zentraler Freiraum und Mitte der Schulanlage begriffen. Nach Nordosten ergänzt die neue Sporthalle das Areal, nach Osten die Mensa. Das bereits bei den vorhandenen Schulgebäuden bestehende Thema der Zugänge vom Schulhof als zentralen Platz wird bei den Neubauten in besonderer Weise aufgegriffen. Die Mensa/Aula als zentraler Treffpunkt und Veranstaltungsraum wird ihrer herausgehobenen Funktion entsprechend leicht in den Freiraum des Schulhofes gerückt und hervorgehoben. Der heterogene Außenraum wird in Bereiche unterteilt und die Sportflächen, abgetrennt von den Neubauten, bekommen einen eigenen Freiraum. Campusplatz, Mensa, Sporthalle und Freisportflächen haben einen unmittelbaren Bezug zueinander und sind durchweg ebenerdig organisiert und angeordnet.
Wie hat sich das Projekt vom ersten Entwurf bis zum vollendeten Bauwerk verändert?
Die Konzeption des Wettbewerbsentwurfes wurde grundlegend beibehalten. Lediglich das Material für die Fassade wurde aus wirtschaftlichen Gründen diskutiert und neu entschieden.
Lageplan
Grundrisse
Sporthalle Schnitt/Ansicht
Betreuungszentrum Schnitt/Ansicht
Projekt
Sporthalle mit Betreuungszentrum Lauffen a.N.
Hölderlinstrasse 37
74348 Lauffen am Neckar

Nutzung
Schul- und Vereinsporthalle, Betreuungszentrum (Mensa,Aula,Seminarräume)

Auftragsart
Öffentlicher Auftrag nach beschränktem Wettbewerb / Objektplanung

Bauherrschaft
Stadt Lauffen a. Neckar

Architektur
mvm+starke architekten PartG mbB, Köln
Entwurf: Michael Viktor Müller, Sonja Starke
Projektleitung: Axel Heggemann

Fachplaner
Freiraumplanung: clubL94 Landschaftsarchitekten GmbH / Köln
Tragwerksplanung: wh-p GmbH Beratende Ingenieure / Stuttgart
HLS Planung: ZB Zimmermann und Becker GmbH / Heilbronn
Elektro: Kible GmbH / Heilbronn
Küchenplanung: IB Henne / Schwieberdingen

Bauleitung
4a Baumanagement GmbH (Nachunternehmer), Stuttgart

Ausführende Firmen
Erd- und Rohbauarbeite: Dechant GmbH,  Weismain
Dachabdichtung: REFA Dachbau GmbH, Asperg
Fassadenbau: Prudens GmbH, Berlin
Sportboden: Becker Sport-und Freizeitanlagen GmbH, Berlin
Linoleum: Malco Löffelhardt GmbH & Co. KG, Heilbronn
Fliese, Werkstein, Bodenbeschichtung: Fliesen Röhlich GmbH, Wendelstein
Holz- und Innentüren: Heinen Innen- und Objektausbau GmbH,  Ilsfeld
Prallwand- Schreinerarbeiten: Karl Braun Innenausbau GmbH, Haiterbach
Schlosser Metalltechnik: Hemmerlein, Lauffen a.N.

Hersteller
Fassadenbekleidung: Eternit
Aluminiumfassade: Aluprof
Verglasung Sporthalle: Okalux
Sportboden, Linoleum: DLW Flooring

Bruttogeschossfläche
2.876,1 m²

Gebäudevolumen
17.992 m³

Gesamtkosten
11.200.000 €

Fertigstellung
2016

Fotos
​Bernd Nörig

Verwandte Artikel

Featured Project

OMA - Office for Metropolitan Architecture

Rijnstraat 8

Andere Artikel in dieser Kategorie