Chinesische Geschwindigkeit

Elias Baumgarten
27. September 2019
Visualisierung: Methanoia © Zaha Hadid Architects

In Beijing ist der von Zaha Hadid gestaltete internationale Flughafen Daxing eröffnet worden. Nicht einmal fünf Jahre waren nötig, um die gewaltige Anlage zu bauen, in der zunächst 72 Millionen Passagiere pro Jahr abgefertigt werden können. Es ist dies auch eine Demonstration der Leistungsfähigkeit der chinesischen Bauindustrie.

Am Mittwoch dürften viele in Berlin neidvoll ins ferne Beijing geblickt haben: Nach weniger als fünf Jahren Bauzeit wurde dort der internationale Flughafen Daxing von Staatschef Xi Jinping eröffnet. Die enorme Anlage ist damit pünktlich zum 70. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik am 1. Oktober 2019 fertig – derweil in Deutschland so mancher spottet, der Flughafen Berlin Brandburg (BER) werde wohl gar nie fertig. Tatsächlich rollten die Bagger bereits im September 2006 an den südlichen Rand der deutschen Kapitale, und nach einer Serie von Pannen und Fehlplanungen wurde die Fertigstellung zuletzt auf Oktober 2020 geschoben.  

Seestern

Doch von Berlin zurück nach Beijing: Entworfen hat den neuen Großflughafen Zaha Hadid (1950–2016). Im Terminalgebäude – es ist das größte der Welt – können 72 Millionen Menschen jährlich abgefertigt werden. Erreicht wird dies durch das Layout des Baus, dessen Fußabdruck einem Seestern ähnelt. Die wahren Limite ihrer Kapazität wird die Anlage jedoch erst 2040 erreichen. Bis dahin wird es acht Rollbahnen geben, und 100 Millionen Menschen sollen den Flughafen dann jährlich nutzen. Etliche Fluglinien aus dem In- und Ausland wollen sich künftig ganz auf die Anlage, die zweite in der Stadt, konzentrieren, darunter China Southern Airlines, China Eastern Airlines, Air China, British Airways und Finnair.

Kritiker*innen behaupten indes, es hätte überhaupt keinem zweiten Flughafen in Chinas Hauptstadt bedurft. Zudem sei das Projekt überdimensioniert. Expert*innen und Politiker*innen sehen dies anders: Die Anlage soll Druck von kleineren Plätzen in der Umgebung nehmen und helfen die chronischen Verspätungen im chinesischen Flugverkehr zu bekämpfen. Zudem wird mit einem drastischen Anstieg der Passagierzahlen und Flugbewegungen gerechnet: Bis 2022 wird China die Vereinigten Staaten wohl als größter Markt in Sachen Luftverkehr überholt haben.

Verwandte Artikel

Andere Artikel in dieser Kategorie