Wohnen und Kultur

Elias Baumgarten
21. November 2019
Visualisierung © Dietrich | Untertrifaller Architekten, Schenker Salvi Weber Architekten

Gemeinsam haben Dietrich | Untertrifaller Architekten und Schenker Salvi Weber den Wettbewerb um die Gestaltung eines Wohnquartiers an der Gastgebgasse in Wien gewonnen. 430 geförderte Wohnungen entstehen, dazu Geschäfte – und auch mit einem reichhaltigen kulturellen Angebot insbesondere für Kinder und Jugendliche wird die Anlage aufwarten.

In unmittelbarer Nachbarschaft der großen Wohnanlage »Sargfabrik« und des geplanten Bildungscampus Atzgersdorf soll im 23. Gemeindebezirk ein Quartier mit 430 geförderten Wohnungen entstehen. Um die Gestaltung wurde ein zweistufiger Bauträgerwettbewerb ausgeschrieben. Dieser ist nun entschieden. Durchsetzen konnten sich die Büros Dietrich | Untertrifaller Architekten und Schenker Salvi Weber. Ihr Projekt »KUKU 23« soll nicht nur ein Wohn-, sondern auch ein Kunst- und Kulturquartier sein.

Geplant sind Häuser mit Werkstätten, Geschäftslokalen, Näh- und Backstube. Auch ein reichhaltiges Sportangebot der Sportunion Wien soll es geben. Die Architekt*innen möchten damit vor allem Kinder und Jugendliche adressieren. Hinsichtlich der Wohnungen ist eine Vielzahl unterschiedlicher Typen projektiert. So soll es über Eck belichtete Wohnungen geben, solche mit einseitiger Orientierung und solche, die am Laubengang durchgesteckt sind. Bei der Hälfte der Einheiten wird es sich um kompakte SMART-Wohnungen handeln. 

Läuft alles nach Plan, werden die Bagger 2021 anrollen. Die ersten Wohnungen könnten dann im Jahr 2023 bezogen werden. Architekt*innen und Bauherrschaft verbinden mit dem Projekt große Hoffnungen und sprechen von einem »wichtigen Meilenstein für den Wiener Wohnbau«.

Verwandte Artikel

Vorgestelltes Projekt

idealice landschaftsarchitektur

Holzwohnbau D12 Seestadt Aspern, Wien

Andere Artikel in dieser Kategorie

Kult
vor einem Tag
Spielarchitekturen
vor einem Tag
Spiel und Tradition
vor einem Tag
Die Welt von morgen?
vor einer Woche