BUSarchitektur

  • Verwaltungsgebäude am Campus des IST

BUSarchitektur wurde 1986 in Buenos Aires von Claudio J. Blazica (1956-2002) und Laura P. Spinadel gegründet. In Wien wird das Architekturbüro seit 2003 gemeinsam mit Jean Pierre Bolívar und Bernd Pflüger geführt. Der Masterplan für den Bezirk Mataderos in Buenos Aires gewann 1988 den Preis Outstanding Artist Award für Experimentelle Tendenzen in der Architektur in Österreich. Die als Forschungsarbeit initiierte Compact City in Wien wurde mit dem Otto Wagner Städtebaupreis ausgezeichnet. BUSarchitektur realisierte die Masterpläne für STAR 22 – Ein Zentrum für Alle, Nachverdichtung des Kurparkes Oberlaa Neu, Forum Schönbrunn in Wien wie auch Hoffmann geht spazieren in Purkersdorf und den Campus für die Uni - Med in Graz. Die Zusammenarbeit mit BOA büro für offensive aleatorik, gegründet von Laura P. Spinadel und Hubert Marz, ermöglichte es alternative Wege der Kommunikation und Mediation von Räumen und Urbanitäten zu fördern.

 
Kategorie
Architekten
Standorte
Wien, Österreich
  • Wien
Firmengrösse
27 Mitarbeiter
Website
www.busarchitektur.com
Email
office@busarchitektur.com
Gründung
1986