Masterplan
Grundriss Bad
Schnitt Badebucht
Schilfterrassen
walk the line

Wettbewerb Relaunch Rust Seebad (2021)

 Zurück zur Projektliste
Standort
Kosten
Vertraulich
Stockwerke
Vertraulich

Eine der Hauptaufgaben besteht darin, ein neues Verhältnis zwischen öffentlichem Raum, Liegewiese und Seebad sowie den darin eingeschriebenen Funktionen zu formulieren. Eine zweite genauso bestimmende Aufgabe liegt in der Neuorganisation der Anlegeplätze und Bootshäuser. Der dritte wichtige Bereich ist die Verbindung von Stadt und See.
Durch die Verlegung des Liegewiesen-Hafens an die Nordseite entsteht eine Badebucht und ein zusammengefasster Hafenbereich. Das Seebad bekommt einen Uferbereich und durch die Verlegung des Paddelclubs an die Südspitze kann das Seebad nach Süden erweitert werden.
Es wird ein zentraler Platz geschaffen, von dem aus der Zugang zur Liegewiese erweitert ist und die wichtigen Teile der Anlage ( Hotel, Restaurant, Hafen, Seebad) enger verbunden werden.
Die Adaptierung der Infrastruktur erfolgt durch drei Eingriffe. Ein zentrales Gebäude situiert an der Schnittstelle von öffentlichem Platz, Liegewiese und Seebad in dem zentrale Versorgungseinrichtungen für alle Bereiche nutzbar untergebracht sind. Weiters ein neues Gebäude für die Segelschule, die Surfinsel und den äußeren Bereich der Liegewiese mit WC, Duschen, Waschplatz etc. Das Wirtschaftsgebäude welches eine zentrale Aufgabe erfüllt befindet sich im Eingangsbereich auf dem großen Parkplatz. In diesem sind Funktionen der Parkraumbewirtschaftung und andere noch zu erwähnende Funktionen untergebracht.
Besonderes Augenmerk wurde auf die Synergien der Gebäude gelegt. Das zentrale Gebäude lässt sich für Liegewiese und Seebad und zentralem Platz aus gleichermaßen nutzen. Die WCs etc. können immer von mehreren Bereichen benutzt werden. Das Wirtschaftsgebäude dient gleichermaßen dem Hafen, dem Restaurant und dem Parkraum. Die Segelschule und der Surfbereich bekommt ein kombiniertes Gebäude das auch der Liegewiese dient.
Badebucht: Die Uferlinie wird durch Uferstege und Liegeplattformen ergänzt.
Gänse/Entenkotproblem: durch die Umgestaltung von Uferzonen soll eine Schwelle erzeugt werden. Reinigung und Überwachung.
Bepflanzung entlang der Seestrasse: ein Grünstreifen mit Bäumen, Büschen und Blumen. Die Bepflanzung im Seebad und auf der Liegewiese, Platz und Parkplatz wird durch heimische Hölzer ergänzt.
Atraktivierung des Schilfs durch Bildung und Tourismus.
Vier Laubenhäuser entlang der Seestraße sind ergänzt durch einen Lehrpfad, der auf verschiedenen Niveaus durch das Schilf führt. Die Laubenhäuser beinhalten Ausstellungen zu den Themen wie Weltkulturerbe Neusiedlersee, Weinkultur und Landschaft etc. Hier können auch Veranstaltungen und Events stattfinden.
Der Querschnitt der Seestraße wird verändert. Er besteht aus einer Fahrbahn, einem befestigten Grünstreifen mit einer Baumallee und einer befahrbaren Schwelle zur Fahrbahn hin um diesen Streifen eventuell in Längs-Aufstellung beparken zu können. Neben dem Grünstreifen verläuft der Fahrradweg und daneben getrennt der Gehweg. An diesem Gehweg liegen die vier Laubenhäuser.
Die Verbindung könnte durch einen selbstfahrenden Bus verbessert werden.
Der bestehende Parkplatz wird neu organisiert und erweitert. Er wird um ein Wirtschaftsgebäude ergänzt in dem Lager und Personal des Seerestaurants, der Kranmeister, ein Fahrradabstellraum und Raum für Infrastruktur vorgesehen sind. Auf diesem Parkplatz ist der Busparkplatz, die Mietparkplätze und ein Müllplatz integriert. Überdachte Fahrradabstellplätze sind an der Seite zum Hotel und zum öffentlichen Platz vorgesehen. Der Parkplatz kann auch als Bootswinterlager Verwendung finden.

Andere Projekte von karl meinhart / one room studio wien

Kinderhaus der Universität Konstanz
Konstanz, Deutschland
Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus (Zusammenarbeit Heimo Zobernig)
Salzburg
Wohnbebauung Salzburg, Welser Strasse
Salzburg
Atelier Wien Schottenfeldgasse
Wien
Kindergarten Leopoldskron
Salzburg
Gestaltung der Wohnung K. P.
Wien