© Nina Baisch
© Nina Baisch
© Nina Baisch
© Nina Baisch
© Nina Baisch
© Nina Baisch
© Nina Baisch
© Nina Baisch

Michelehof

 Zurück zur Projektliste

michelehof in hard: neubau mit schnapsbrennerei

der michelehof liegt inmitten der gemeinde hard am bodensee. betrieben und bewohnt von drei generationen der familie büchele hatte der hof ein wohnhaus mit stall und ein kleines, baufälliges gebäude mit der schnapsbrennerei. das ganze auf einem grundstück mit extremer proportion, ca. 15m breit und 180m lang. seit der übernahme durch albert büchele vor 5 jahren gewinnt der michelehof regelmäßig nationale preise für seine produkte. die bauaufgabe bestand darin, an stelle der alten schnapsbrennerei und unter beibehaltung der bestehenden kühlzellen einen neubau zu konzipieren, der verschiedene funktionen des betriebes beherbergt. schnapsbrennerei, verkaufsraum, verkostungsraum, schnapslager, maschinenhalle, werkstatt, alles unter einem dach vereint.

die langgestreckte proportion des gebäudes ergibt sich aus dem grundstück und das satteldach aus dem gemeinsamen wunsch, mit traditioneller technik das auslangen zu finden. das haus sollte auch auf den ersten blick als landwirtschaftliches gebäude zu erkennen sein. der kopfteil ist massiv errichtet, um die klimatischen und brandschutztechnischen belastungen der schnapsbrennerei tragen zu können. der rest des erdgeschosses und das gesamte obergeschoß ist aus holz gebaut und zwar großteils mit holz aus wäldern der familie büchele. die böden in den verkaufsräumen sind aus geschliffenem beton, die böden und wände im og hingegen mit weißtannenbrettern verkleidet. das gebäude wurde mit viel eigenleistung und nachbarschaftshilfe über zwei jahre hinweg errichtet.

Andere Projekte von Philip Lutz Architektur

Landhaus E im Allgäu
Allgäu, Deutschland
Sportanlage Rohrbach
Dornbirn
Seestadt und Seespange Bregenz, Realisierungswettbewerb, 1. Preis mit Aicher-Zechner-Ludescher
Bregenz
Haus "L"
Bregenz
Haus "M"
Vorarlberg
Kleinwohnanlage Birkenwiese
Dornbirn