ATP-Büro

Innsbruck
Foto © ATP/Becker
 
 
Foto © ATP/Becker
 
 
Foto © ATP/Becker
 
 
Architekten
ATP architekten ingenieure
Stadt
Innsbruck
Jahr
2015

Als im ATP-Headquarter in Innsbruck Räumlichkeiten frei wurden, nützte man die Chance, um daraus – nach einem umfangreichen Refit – neuen Workspace für Architekten und Ingenieure zu schaffen. Zur Umsetzung kam hier der Prototyp eines Musterbüros nach dessen Vorbild künftig sämtliche Officeeinheiten an den einzelnen ATP Standorten modernisiert bzw. neu geschaffen werden können. Bedeutsamer Vorteil ist die Kompatibilität des im Zuge dieses Projekts erarbeiteten Konzeptes für jedes Refurbishment-Vorhaben. Ausgestattet auf dem neuesten Stand der Bürotechnik zukunftsfähig gestaltet, überzeugt hier vor allem die maßgeschneiderte Umsetzung auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Integralen Planung.

Für dieses „ATP-Büro der Zukunft” nominierte ATP, wie bei jedem anderen Projekt, nach Definition des Projektziels ein hauseigenes interdisziplinäres Team, allerdings unter Einbeziehung von M.O.O.CON, eines externen Spezialisten für Organisations- und Objektentwicklung.

Auftraggeber
ATP architekten ingenieure

Bruttogeschossfläche
636 qm

Arbeitsplätze
36+6 (Projektraum) = 42

Bauzeit
2015