Borromäus Apotheke

Salzburg
Foto © Kurt Hörbst
Foto © Kurt Hörbst
Foto © Kurt Hörbst
Foto © Kurt Hörbst
Foto © Kurt Hörbst
Foto © Kurt Hörbst
Foto © Kurt Hörbst
Foto © Kurt Hörbst
Foto © Kurt Hörbst
Architekten
Bogenfeld Architektur
Standort
Salzburg
Jahr
2021

Gesunde Kooperative in Schwarz

Apotheke, Blumenladen, Bäckerei. Der Borromäus-Point in Salzburg ist gedanklich wie räumlich ein Ort der Begegnung. Mit der Neuübernahme der Apotheke wurde ein intensiver Denk- und Planungsprozess gestartet, an dessen Ende der gesamte Point neu gestaltet wurde. Einer Markthalle gleich, verschmelzen die drei für sich alleinstehenden Geschäfte zu einer gesunden Kooperative und stellen das Wohlfühlen und Erleben ins Zentrum. Gleichzeitig konnten wir einen 30-prozentigen Zuwachs an Verkaufsraum und Regal-Laufmeter ohne Mehrfläche oder Zubau für die Apotheke erreichen.

„Für uns ist es jeden Tag eine Freude, die neue Apotheke zu betreten. Durch die erstklassige und straffe Projektbegleitung von Bogenfeld konnte nicht nur der Zeitplan eingehalten werden, es wurden auch Verkaufsfläche und Verkaufslaufmeter deutlich erhöht.“ Mag. pharm. Margarete Olesko, Leiterin der Borromäus Apotheke und Präsidentin der Salzburger Apothekerkammer

Der Duft von frischem Brot und Blumen liegt in der Luft, die Menschen plaudern, lachen und erledigen ihre Besorgungen. Um das Gefühl einer Markthalle zu verstärken, wurde die alte Decke entfernt und der gesamte Überbau sowie die Rückwände in schwarz gefärbt. Ornamentierte Teppiche aus hochwertigen Fliesen lenken das Interesse der Besucher:innen und ziehen sich wie Bänder durch die Räumlichkeiten. Dabei setzen sie einen warmen, heimeligen Kontrapunkt zum geschliffenen Betonboden. Die luftig-filigranen, schwarzen Stahlregalkombinationen mit hellem Eschenholz halten sich im Hintergrund und überlassen der Ware die Aufmerksamkeit.
In Schichten gedacht

„Den gesamten Entwurf haben wir in Schichten erdacht. Ähnlich wie bei der Planung eines Wohnhauses wird der Raum dabei immer ‚privater‘, je weiter man sich nach innen begibt.“ Gerald Zehetner, Bogenfeld Architektur ZT-GmbH

Die Apotheke öffnet sich über die große Reform- und Kosmetikzone inkl. Saftbar. Durch drei Stufen optisch und gedanklich getrennt, gelangt man von dort in die Freiwahl mit acht Tara-Plätzen. Hinter der großzügigen Sichtwahl liegen der Lagerautomat und dann das Back-Office. In die edle Rezeptur kann durch eine Glaswand vom Verkaufsraum aus eingesehen werden. Neben zwei Beratungsräumen befindet sich im hinteren Bereich auch eine durch Holzfilter verdeckte Wendeltreppe, über die man das Obergeschoß mit den renovierten Büros und den Räumlichkeiten für die Mitarbeiter:innen erreicht.

Der Umbau wurde in zwei Phasen bei Vollbetrieb umgesetzt. Der erste Bauabschnitt dauerte rund fünf Wochen und betraf den oberen Bereich. Der Substanz eines typischen Altbaus entsprechend musste hier aufgrund des neu-installierten Lagerautomaten eine statische Deckenverstärkung vorgenommen werden. In den vier Wochen, in denen der untere Bereich umgebaut wurde, herrschte im neuen Bereich bereits ganz normaler Betrieb.

„Eine zeitlose Planung für zeitgemäßes Arbeiten. Wir schätzen die saubere und klare Innenarchitektur sehr. Zudem wurden die Arbeitsabläufe gekürzt und der Fluss durch die Apotheke optimiert. Einfach wunderbar!“ Mag. pharm. Margarete Olesko, Leiterin der Borromäus Apotheke und Präsidentin der Salzburger Apothekerkammer

Dazugehörige Projekte

  • Gebäudeadaptierungen Rathausbereich - Zwentendorf
    maul-architekten zt gmbh
  • FON - Wohnbau und Kindergarten Fontanastraße
    GERNER GERNER PLUS
  • GOLD - Wohnbau Goldberg
    GERNER GERNER PLUS
  • BENE - Wohnbau Benedikt
    GERNER GERNER PLUS
  • PUCH - Wohnbau Puchsbaumgasse
    GERNER GERNER PLUS

Magazin

Andere Projekte von Bogenfeld Architektur

Hort und Nachmittagsbetreuung Löwenfeldschule
Haus St. Peter in der Au
St. Peter in der Au
Stadthaus im 18.
Wien
Hackguthalle Grieskirchen
Grieskirchen
Campagne Areal – Baufeld 1 der Quartiersentwicklung
Innsbruck