Nordische Botschaften

Berlin, Deutschland
Foto © Christian Richters
Foto © Christian Richters
Foto © Christian Richters
Foto © Christian Richters
Foto © Christian Richters
Foto © Christian Richters
Foto © Christian Richters
Foto © Christian Richters
Architekten
Berger+Parkkinen Architekten
Adresse
Rauchstraße 1, 10787 Berlin, Deutschland
Jahr
1999
Kosten
Vertraulich
Stockwerke
1–5 Stockwerke
Bauherrschaft
Aussenministerien der fünf nordischen Länder

Der Entschluss der fünf nordischen Länder, ihre Botschaften gemeinsam auf einem Grundstück in Berlin zu errichten, basierte auf einer jahrelangen kulturellen und wirtschaftlichen Kooperation dieser Staaten.

Sechs - verhältnismäßig kleine Gebäude - im Kontext des sich extrem rasch verdichtenden Zentrums Berlins am Rande des Tiergartens, erlangen ihre Signifikanz nicht durch herkömmliche Mittel der Architektur, sondern durch ihre landschaftsbildende Qualität.

Das Kupferband verbindet als ein durchgängiges und unabhängiges Element. In einer fließenden, kontinuierlichen Bewegung transformiert es den Maßstab der Gebäude und führt sie zur landschaftlichen Dimension des Tiergartens über. Dieser Maßstabswechsel gibt dem gesamten Botschaftskomplex eine angemessene urbane Präsenz, und transformiert sechs Einzelgebäude zu einer ‚Landmark’ im Herzen Berlins.

Dazugehörige Projekte

  • Wellness Bogn Sedrun
    Walter Bieler AG
  • 3MFH Oberchärns
    Lengacher Emmenegger Partner
  • Haus in Inchigeelagh
    Markus Schietsch Architekten
  • Centre hospitalier 'Klinikum am Wörthersee'
    Dietmar Feichtinger Architectes
  • Passerelle Simone-de-Beauvoir
    Dietmar Feichtinger Architectes

Magazin

Andere Projekte von Berger+Parkkinen Architekten

Residenz des Norwegischen Botschafters
Wien
British Council Austria
Wien
Paracelsus Medizinische Privatuniversität
Salzburg
Eissportzentrum Wien
Wien
Fachhochschule Hagenberg
Hagenberg
Holzwohnbau Seestadt Aspern
Wien