gedenk | kreuz | weg: eine Installation in der Herz Jesu Kirche

Bregenz
Bild © Martin Caldonazzi
Foto © Marcel Hagen, Studio 22
Foto © Marcel Hagen, Studio 22
Foto © Marcel Hagen, Studio 22
Foto © Marcel Hagen, Studio 22
Foto © Marcel Hagen, Studio 22
Foto © Marcel Hagen, Studio 22
Foto © Marcel Hagen, Studio 22
Architekten
Architekten Wimmer-Armellini
Standort
Bregenz
Jahr
2014

Konzept und Gestaltung einer Erinnerungsstätte für die Bregenzer Opfer der nationalsozialistischen Herrschaft.

Am 8. November 2014, dem 70. Todestag von Karoline Redler, wurde in der Herz-Jesu Kirche für die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft der gedenk I kreuz I weg gesegnet. Das Konzept wurde in einer Arbeitsgruppe unter der Leitung von Architekt Peter Wimmer erarbeitet. In dieser Arbeitsgruppe waren neben Pfarrer Mag. Arnold Feurle auch Jugendliche, die in Herz-Jesu das Sakrament der Firmung erhielten, eingebunden. Der Gedenkweg begleitet den bestehenden Kreuzweg in der Kirche als durchgehendes textiles Band und umschließt den Kirchenraum. Der Weg wird als permanente Ausstellung einladen, an die Schicksale der Bregenzer Opfer der nationalsozialistischen Herrschaft zu erinnern und soll die Betrachter ermutigen, gegen totalitäre Systeme aufzutreten.


>> Link

Dazugehörige Projekte

  • AESOP SHINJUKU
    CASE-REAL / KOICHI FUTATSUMATA STUDIO
  • Gallery COMMON
    CASE-REAL / KOICHI FUTATSUMATA STUDIO
  • RESTAURANT ON THE SEA
    CASE-REAL / KOICHI FUTATSUMATA STUDIO
  • CUTLERY for VALERIE OBJECTS
    CASE-REAL / KOICHI FUTATSUMATA STUDIO
  • Akeno Restaurant
    Cyrus Ghanai Interior Architecture & Design

Magazin

Andere Projekte von Architekten Wimmer-Armellini

Neubau Autohaus Gerster
Koblach
Haus R
Lochau
Wohnbau Arlbergstrasse
Bregenz
Haus König Nägele
Lustenau
Haus Bösch
Lustenau