Giggijoch Seilbahn Station

Sölden
Foto © Peter Bartenbach
Foto © Peter Bartenbach
Foto © Peter Bartenbach
Foto © Peter Bartenbach
Foto © David Schreyer
Lichtplaner
Bartenbach GmbH
Standort
Sölden
Jahr
2017
Architekt
Obermoser arch-omo zt

Vor dem Einstiegsbereich der Giggijochbahn in Sölden befindet sich ein perforiertes Metallband, das die Ötztaler Alpen zeigt. Untertags zeichnen die Öffnungen in der Metallfassade ein dunkles Bild der Berge auf hellem Grund. Nachts erstrahlt das Panorama in blauem LED-Licht. Das ausgeklügelte Zusammenspiel von unterschiedlich großen Bohrungen und LED-Beleuchtung entfaltet beim Betrachter eine ungeahnte räumliche Wirkung. Die blaue Hinterleuchtung verändert das gesamte Erscheinungsbild, ohne dass zusätzliche lichttechnische Features notwendig wären.

Dazugehörige Projekte

  • Piz Seteur
    Perathoner Architects
  • Ski-Arena
    Thoma Lay Buchler Architekten
  • Nebelhorn | Gipfelstation
    Jürgen Pollak | Photographie & Film
  • Skijump Holmenkollen
    LAAC
  • Eisschnelllaufhalle Erfurt - Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle
    POHL Architekten

Magazin

Andere Projekte von Bartenbach GmbH

"007 Elements" James Bond Erlebniswelt
Sölden
Hotel Schwabinger Wahrheit
München, Deutschland
Busbahnhof Rosenheim
Rosenheim, Deutschland
Klinikum Garmisch-Partenkirchen
Garmisch-Patenkirchen, Deutschland
Messehalle Dornbirn
Dornbirn
Hotel Beyond
München, Deutschland