Eissportzentrum Wien

Wien
Foto © Berger+Parkkinen Architekten
Foto © Berger+Parkkinen Architekten
Foto © Berger+Parkkinen Architekten
Foto © Berger+Parkkinen Architekten
Foto © Berger+Parkkinen Architekten
Foto © Berger+Parkkinen Architekten
Architekten
Berger+Parkkinen Architekten
Adresse
Attemsgasse 1, 1220 Wien
Jahr
2011
Kosten
Vertraulich
Stockwerke
1–5 Stockwerke
Bauherrschaft
Eissport Errichtungs- Betriebs- und Management Gmbh

Die 1994 eröffnete Albert-Schultz Eishalle konnte den Erfordernissen des modernen Eissports nicht mehr gerecht werden. Die Stadt Wien entschloss sich, anstelle eines Neubaus, für eine Erweiterung der bestehenden Halle samt weiteren Zubauten zu einem Eissportzentrum.

Die bisherige Besucherkapazität der großen Halle von 4.350 Plätzen konnte durch neue Tribünen im Norden und an den Ecken auf den internationalen Standard von 7.000 Plätzen erhöht werden. Die zweite Halle ist weiterhin dem Training vorbehalten. In der hinzugekommenen Schlittschuhhalle finden weitere 3.000 Besucher Platz. Der Umbau fand während der spielfreien Zeit statt.

Die großen Tragwerke der Dächer scheinen die drei Hallen leicht zu überspannen, und geben großzügig den Raum für eine „promenade architecturale“ mit einer Abfolge von Durch- und Einblicken in die Eishallen und das Geschehen auf den Eisflächen frei. Der Umgang mit Licht, Transparenz, Materialität und Konstruktion bildet den durchgängigen architektonischen Leitfaden. So findet jede der drei Hallen ebenso wie das Restaurant, der Clubbereich oder der VIP Bereich, ihre eigene Position im Ganzen - und einen klaren Ausdruck.

Dazugehörige Projekte

  • Wellness Bogn Sedrun
    Walter Bieler AG
  • Centillion Sofia
    DIN A4 Architektur
  • Joe and Rika Mansueto Library
    L-Plan Lighting Design
  • Terra Mineralia, Schloß Freudenstein
    L-Plan Lighting Design
  • シャングリ・ラホテル東京
    ワークテクト

Magazin

Andere Projekte von Berger+Parkkinen Architekten

Residenz des Norwegischen Botschafters
Wien
British Council Austria
Wien
Paracelsus Medizinische Privatuniversität
Salzburg
Fachhochschule Hagenberg
Hagenberg
Nordische Botschaften
Berlin, Deutschland
Holzwohnbau Seestadt Aspern
Wien