Keltenmusem Hallein

Hallein
Foto © Gebhard Sengmüller
Foto © Gebhard Sengmüller
Foto © Gebhard Sengmüller
Foto © Gebhard Sengmüller
Foto © Gebhard Sengmüller
© Gebhard Sengmüller
© Gebhard Sengmüller
Foto © Gebhard Sengmüller
Architekten
Architekten Wimmer-Armellini
Adresse
Pflegerplatz 5, 5400 Hallein
Jahr
2004
Kosten
100.000 – 1 Mio.
Stockwerke
1–5 Stockwerke
Projektpartner
Architekturbüro Halle 1, Arch DI Heinz Lang und Arch DI Gerhard Sailer, Salzburg
Statik
DI Eugen Schuler GBD, Dornbirn

Der wichtigste historische denkmalgeschützte Profanbau der Stadt Hallein, das Pfleghaus (Amtssitz des ehem. fürsterzbischöflichen Verwalters) wurde zum Keltenmuseum Hallein und Forschungszentrum Dürrnberg umgebaut. Der aus einem siegreichen Wettbewerb 2000 hervorgegangene Entwurf sieht vor, daß an der Salzachseite des Gebäudes ein neues Foyer aus einer Betonfertigteil – Glaskonstruktion zu dem Bestand addiert wird, Damit wurde das 1993 von Arch. Tesar eingebaute Stiegenhaus städtebaulich an den Vorplatz angeschlossen. Der Weg in die Ausstellung führt dadurch entlang der Salzach, der Lebensader des historischen Salzwesens.

Die Ausstellungsflächen über 3 Geschoße werden mit einem neuen anthrazitfarbenen Teppichboden markiert, der als Doppelboden auch als Verteilerebene für die einzubauende Haustechnik dient.

Dazugehörige Projekte

  • White House - Renovation of Hutong House
    ARCHSTUDIO
  • Twisting Courtyard
    ARCHSTUDIO
  • Orientkaj and Nordhavn Metro Stations
    COBE
  • adidas HALFTIME
    COBE
  • Greifswalder Straße / Heinrich-Roller-Straße
    TCHOBAN VOSS Architekten

Magazin

Andere Projekte von Architekten Wimmer-Armellini

Hochkarbahn Berg-und Talstation
Göstlinger Alpen
Büro - Wohngebäude Armellini
Hard
Modehaus "by fink's"
Innsbruck
Verwaltungsgebäude der Fa. Höller
Leifers, Italien
Pfarrhaus Herz Jesu
Bregenz
Haus R
Lochau