MED UNI LINZ

Linz
Visualisierung © LORENZATELIERS
Visualisierung © LORENZATELIERS
Visualisierung © LORENZATELIERS
Visualisierung © LORENZATELIERS
Visualisierung © LORENZATELIERS
Visualisierung © LORENZATELIERS
Visualisierung © LORENZATELIERS
Visualisierung © LORENZATELIERS
Visualisierung © LORENZATELIERS
Visualisierung © LORENZATELIERS
Visualisierung © LORENZATELIERS
Visualisierung © LORENZATELIERS
Architekten
LORENZATELIERS
Jahr
2015-2020
Stockwerke
5–20 Stockwerke

Mit einem urbanen Konzept hat Lorenz Ateliers den EU-weiten Wettbewerb um den Neubau der Linzer Medizinischen Fakultät einstimmig gewonnen. Der besondere Reiz dieses Projektes liegt in der Chance, mit dem Allgemeinen Krankenhaus und der Universität ein Stück Innenstadt zu kreieren. Der Campusgedanke fördert Forschung, Austausch und Kommunikation. Die Mischung aus Lehr- und Forschungsräumen, Büros, Bibliothek, Café, Supermarkt und Geschäften rund um einen offenen Campus erzeugt eine lebendige, attraktive Stadtatmosphäre. 1.800 Studenten sowie 250 Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter werden in Zukunft im 12.500 m² großen Gebäude lernen, lehren und forschen.

Das große Bauvolumen ist in vier Kuben um einen gemeinsamen Platz gruppiert. Die vier Hauptfunktionen Hörsäle, Labors, Büros und Bibliothek können so jeweils in einem eigenen maßgeschneiderten Gebäude untergebracht werden. Die Gliederung in vier getrennte Baukörper ermöglicht es, für die unterschiedlichen Funktionen optimale räumliche, technische und gestalterische Lösungen zu entwickeln.

Nach außen bilden diese Gebäude ein kompaktes Ensemble zwischen AKH, Blutzentrale, Krankenhausstraße und Park. Der zentrale Platz in der Mitte liegt im Schnittpunkt der Wege durch das Gelände, öffnet sich zu den angrenzenden Räumen und wird so zum urbanen Treffpunkt. In den Erdgeschoßzonen um den Platz sind die öffentlichen Funktionen wie Foyer, Café, Veranstaltungsraum und Geschäfte angeordnet.

Meinhard Lukas, Rektor der Johannes-Kepler-Universität; „Das Siegerprojekt von LORENZATELIERS schafft einen offenen, modernen und vor allem inspirierenden Ort. Die Menschen, die an der Medizinischen Fakultät lehren, forschen und studieren, werden sich in diesen Gebäuden wohl fühlen.“

Dazugehörige Projekte

  • Viamala Raststätte Thusis
    Iseppi/Kurath
  • Spice
    Archetonic
  • Tyree Energy Technologies Building
    Francis-Jones Morehen Thorp
  • Regiocentrale Zuid
    Wiel Arets Architects
  • Allianz Headquarters
    Wiel Arets Architects

Magazin

Andere Projekte von LORENZATELIERS

IVB FABRIKSBÜRO
Innsbruck