Modehaus "by fink's"

Innsbruck
Foto © Soll & Haben/Günther Egger
Foto © Wimmer-Armellini
© Wimmer-Armellini
Foto © Wimmer-Armellini
Foto © Soll & Haben/Günther Egger
Foto © Soll & Haben/Günther Egger
Foto © Wimmer-Armellini
Architekten
Architekten Wimmer-Armellini
Adresse
Maria-Theresienstr. 24, 6020 Innsbruck
Jahr
2010
Kosten
100.000 – 1 Mio.
Stockwerke
1–5 Stockwerke
Projektleiterin
DI Judith Sagl, Mitarbeit Ersin Öner
Projektpartner Innenausbau
Fa Armellini Design GmbH, Hard

Durch ein neues Fassadenkonzept wird dem historischen Bauwerk aus dem 19. Jahrhundert die fehlende Basis durch die Umbaumaßnahmen in den 1970er Jahren an dieser städtebaulich wichtigen Stelle in der Stadt wieder zurück gegeben. Mit aktueller Material- und Formensprache wird auf die Bedürfnisse von Transparenz in der Geschäftsfassade reagiert. Blickbeziehungen von und zur Fußgängerzone Maria-Theresinestraße in die Verkaufsflächen im Obergeschoß werden nun möglich. Historische Wandpfeiler und Natursteinsäulen sind in das Geschäftskonzept integriert werden. Durch den Einbau eines verglasten Liftes über 3 Geschoße wurden alle Ebenen barrierefrei miteinander verbunden.

Dazugehörige Projekte

  • Al Lisaili School
    Urbanism Planning Architecture Italia
  • China-Israel Industrial and Creative Centre
    10 Design
  • Kindergarden Sluderno
    Roland Baldi Architects
  • Fire station of the voluntary fire department Fleres
    Roland Baldi Architects
  • Private Residence, London
    Christoph Philadelphia

Magazin

Andere Projekte von Architekten Wimmer-Armellini

Hochkarbahn Berg-und Talstation
Göstlinger Alpen
Keltenmusem Hallein
Hallein
Büro - Wohngebäude Armellini
Hard
Verwaltungsgebäude der Fa. Höller
Leifers, Italien
Pfarrhaus Herz Jesu
Bregenz
Haus R
Lochau