Preyersche Höfe

Vienna
 
 
 
 
 
 
Architekten
BWM Architekten
Adresse
Vienna

Errichtung von 210 Wohnungen, davon 93 SMART-Wohnungen in sieben durch einen Umgang verbundenen Wohngebäuden mit barrierefreien Freiräumen und Gemeinschaftsbereichen.

Die Preyerschen Höfe sind ein sozial nachhaltiges Wohnprojekt, das Vielfalt fördert. Jedes der sieben Wohnhäuser besitzt seine eigene Identität dank unterschiedlicher Wohnungstypen und individueller Fassaden. Obwohl jeder Baukörper wie ein eigenständiges Wohnhaus auf einer eigenen Parzelle wirkt, sind alle sieben durch einen Umgang im 3. bzw. 4 Obergeschoß verbunden.
93 der insgesamt 210 Wohneinheiten sind SMART-Wohnungen mit 3 Metern Raumhöhe. Diese bieten mehr Licht, Luft und Stauraum, selbst auf kleiner Wohnfläche. Wohnungsgrundrisse ebenso wie die Nutzung der Gemeinschaftsflächen zum Chillen, Spielen oder Kochen werden von den Bewohnern selbst mitbestimmt. Gemeinschaftliche Freiflächen – ob auf dem Dach oder im Hof – sind von überall barrierefrei zu erreichen. Das Angebot regt zu verschiedenen Aktivitäten an und fördert die Kommunikation unter den Bewohnern aller Generationen.

210 new flats, 93 of which are SMART flats, in seven buildings connected via a walkway, with barrier-free open spaces and common areas.

The Preyersche Höfe are a socially sustainable residential project that encourages diversity. Each of the seven residential buildings has its own identity thanks to a variety of flat types and individual facades. Although each building looks like an independent house on its own plot, all seven are connected by means of a walkway on the third or fourth floor.
93 of the 210 units are SMART flats with a ceiling height of 3 metres. These offer more light, air and storage space, even if the floor area is limited. The residents have a say in what the ground plans of their flats should look like as well as what the common areas should be used for. The shared open spaces – on the roof and in the yard – are barrier-free and easily accessible. They offer residents the space for all sorts of activities and also encourage intergenerational communication.

Team
Markus Kaplan, Peter Foschi, Alexandra Stage, Michal Jiskra, Michael Köcher, Jutta Leitner, Hubert Meyer
Project partner
Albert Wimmer ZT GmbH
Project partner
sk stadtplanung & architektur
Project partner
Auböck & Karas