Seestadt Aspern

Ansicht Hof
Foto © BKK-3
Ansicht Hof
Foto © BKK-3
Ansicht Straße
Foto © BKK-3
Ansicht Straße
Foto © BKK-3
Architekten
BKK-3
Jahr
2015

INDIVIDUALITÄT UND DIVERSITÄT
Durch die Kleinteiligkeit der Bebauung und die dem Projekt zugrunde liegende Planung der Einzelobjekte durch verschiedene Architektenteams wird die Identifikation der Bewohner mit dem eigenen Haus und somit Bildung eines Zugehörigkeitsgefühls und sozialer Kontrolle gefördert.
DIFFERENZIERTER WOHNUNGSMIX
Ein Wohnungsmix von der 35m² - Einraumwohnung bis zur 100m² - Familienwohnung erzielt eine zukunftsfähige und robuste soziale Mischung.
LEISTBARER WOHNRAUM
Durch flächenoptimierte Wohnungen bei gleichzeitig hohem, qualitativem Zuschnitt der Wohnungstypen werden leistbare Wohnräume geschaffen.
ALLTAGSTAUGLICHKEIT
Die Wohnungen verfügen über ökonomische Erschließungsflächen, ausreichende Stauräume und Moblierbarkeit mit Normmöbeln. In jeder Wohnung gibt es der Wohnungsgröße entsprechend dimensionierte Freiflächen und eine direkte Belichtung.

Dazugehörige Projekte

  • Dürntnerstrasse
    EMWE Architektur AG
  • Wohnen im Herderpark
    Katrin Hootz Architektengesellschaft
  • Wohnhäuser Etappe A+B Unterlöchli Luzern
    Schärli Architekten AG
  • Neubau Überbauung Bohlgutsch Zug
    CSL Partner Architekten AG
  • Residential Complex Kollmayergasse 18
    BEHF Architects

Magazin

Andere Projekte von BKK-3

Promenade
St. Kanzian
Wohnheim Vorgartenstrasse
Wien
Vorgartenstrasse
Wien
Rautenkranzgasse
Wien
Kahlergasse
Wien
Volksbank
Salzburg