Studentenwohnheim und Tankstelle Innsbruck

Innsbruck
Visualisierung © Peter Kröll
 
 
Architekten
kofler architects
Adresse
Innsbruck
Jahr
2018
Stockwerke
1–5 Stockwerke

Mit dem schwarz-grünen Baukörper wird ein spannender Blickpunkt an der Westeinfahrt von Innsbruck gesetzt. Das leuchtende Grün der Tankstelle, welche sich unter die Auskragung des Studentenheimes eingenistet hat, lässt das sonst in schwarz gehüllte Gebäude, sehr leicht wirken.
Das 4-geschoßige Gebäude ist mittig, parallel zur Allee, beidseitig geknickt und öffnet dadurch einen einladenden Vorplatz für das Studentenheim mit einem klar ersichtlichen Haupteingang.
Durch die Überhöhe im Tankstellenbereich schafft man optimale Belichtungsverhältnisse und eine angenehme Aufenthaltsqualität zu jeder Tageszeit. Die Zu- und Abfahrten bleiben unverändert und sind getrennt von der Einfahrt des Studentenheims.

Alle öffentlichen Funktionen des Studentenheims sind im Erdgeschoss organisiert – somit deutlich getrennt von den 85 Studentenzimmern in den oberen 3 Geschoßen. Die Zimmer orientieren sich nach Osten und nach Westen und werden über einen innenliegenden, zentralen Gang erschlossen, der sich nach vorne zur Straße hin und nach hinten zum Hang hin öffnet und jeweils einen Innenhof bildet.

Grundsätzlich sind zwei Typen von Apartments vorhanden: dem 1-er Apartment – eine Miniwohnung für eine Person mit Vorraum, Nasszelle, Kochnische, Schrank, Bett und Schreibtisch und dem 2-er Apartment mit einem Vorraum, indem sich 2 Personen eine Dusche/WC, eine Kochnische, Garderobe und Sitzgelegenheit teilen und einem privaten Zimmer mit Schrank, Bett und Schreibtisch. Alle Zimmer orientieren sich nach außen, wodurch die offen gestaltete Mittelzone viel Raum für soziale Begegnungen zulässt.

Die schwarze Metallfassade nimmt sich sehr zurück und erfährt nur durch die 90° abstehenden, fixen Fensterläden, als Schallschutz, eine zusätzliche 3-dimensionale Komponente.

Bauherrschaft
ÖWB Gemeinnützige Wohnungs AG
Team
Günter Eckerstorfer, Maria Stauber, Manuela Walkner

Dazugehörige Projekte

Andere Projekte von kofler architects