Wohnpark Gisingen Haus E

Feldkirch
Architekten
Gohm Hiessberger Architekten
Jahr
2012
Kosten
Vertraulich
Stockwerke
5–20 Stockwerke
Bauherrschaft
Nägele Wohnbau
Landschaftsarchitektur
N. Piersantelli

Alle Wohnungen im Haus E sind nach Südwesten orientiert. Das siebengeschossige Wohngebäude wurde als sogenanntes „Punkthaus“ - alle Wohnungen gehen aus von einem zentralen, Treppenhaus und Aufzug enthaltenden Raum - geplant. Es entsteht dadurch eine Halle, die sich über alle Geschosse zieht und über das Dach von oben belichtet wird. Die Ellipsenform des zentralen Luftraums und der Brüstung sorgt für die besondere Optik. Die farbigen Deckenuntersichten im Stiegenhaus und Zentralraum erzeugen je nach Blickwinkel spannende Kontraste. Die Abrundung der äußeren Gebäudeecken setzt sich im Inneren im Bereich des Stiegenhauses fort. Bei den Balkonen wurden die Brüstungen bewußt auf 70 Zentimeter Höhe reduziert und mit einem oberen Glasband versehen, um auch hier den Bezug zum Wasser und der umliegenden Bergwelt herzustellen.

Dazugehörige Projekte

  • Wohnen im Bifang
    Schwob, Sutter, Architekten AG
  • Wohn- und Tageszentrum Heizenholz, Zürich
    Stalder & Buol
  • Evang.-Lutherische Kirche, Kurvenstrasse Zürich
    Chebbi | Thomet | Bucher Architektinnen AG
  • Äppelträdgården
    White arkitekter
  • Chesa Mariöl 2 + 3
    Könz architetto

Magazin

Andere Projekte von Gohm Hiessberger Architekten

Villa K
Wien
Feuerwehr, Bergrettung, Musikverein Fontanella
Fontanella
Verwaltungsgebäude Krankenhaus Dornbirn
Dornbirn
Wohnanlage Papillon
Mauren, Liechtenstein
Driving range - Golfclub Montfort
Rankweil
Megabaumax
Dornbirn