Dialog über die Wien

Mit einem Altersunterschied von 64 Jahren existierten das ehemalige Zollamt der Stadt Wien und der Wörle-Schwanzer-Trakt jahrzehntelang in stiller Nachbarschaft. Einzig der Wienfluss scheint räumlich zwischen ihnen zu vermitteln. Bis zum Jahr 2018. Denn von da an sollten die beiden ein Paar sein. 

Viele Jahre haben wachsende Studierendenzahlen und Sanierungsbedarf die Angewandte vor Herausforderungen gestellt. Mit dem Entschluss, Generalsanierung und Umbau zu kombinieren, wurden letztlich zwei gegenüberliegende Gebäude zu einem Projekt zusammengefasst. Wie Denkmalschutz und zeitgemäßer Universitätsbau mit der Anforderung Nutzungsrobustheit vereint wurden und wie sich die Nutzer*innen eingelebt haben, dazu erfahren wir mehr.

Mit:
Daniel Bammer, Riepl Kaufmann Bammer Architektur 
Andreas Stampfer, BIG 
Maria Zettler, Universität für angewandte Kunst Wien 
Moderation: Maria Welzig, Az W

Treffpunkt: 14:45 Oskar-Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien

Riepl Kaufmann Bammer Architektur: University of Applied Arts Vienna, AT, 2018, Atrium Gangbereich © photograph: Bruno Klomfar
Wann
29. November 2019, 15:00 bis 18:00
Wo
Oskar-Kokoschka-Platz 2
Oskar-Kokoschka-Platz 2
1010 Wien
Organisator
Architekturzentrum Wien
Link
Dialog über die Wien

Magazin