wie wir wohnen

Auf das kollektive Wohnexperiment folgt nun die Premiere des Dokumentarfilms „wie wir wohnen“. Wie war es, die eigenen vier Wände mit Unbekannten zu tauschen und ein neues Wohnumfeld zu erforschen? Die Filmemacher*innen vom Mies. Magazin waren dabei.

Im September 2019 lud das Architekturzentrum Wien alle Stadtbewohner*innen ein, für ein Wochenende in ihrer eigenen Stadt zu verreisen. Rund 70 Wiener*innen ließen sich auf das Abenteuer ein und trafen sich zum Blind Date und der Schlüsselübergabe. Wie ist es, den Wohnungsschlüssel mit völlig Unbekannten zu tauschen und ganz auf die Währung „Vertrauen“ zu setzen? Inwiefern hat der Ortswechsel den Blick auf die Stadt verändert und geschärft? Was macht ein Gründerzeitfan in der Reihenhaussiedlung am Stadtrand und wie erlebt ein WG-Bewohner den Gemeindebau? 
In dem vom Mies. Magazin produzierten Dokumentarfilm werden drei Tauschpaare bei ihrer Wohnreise begleitet. Anschließend diskutiert eine hochkarätige Runde die Erkenntnisse aus dem kollektiven Wohnexperiment. 
„wie wir wohnen“ ist Teil der Initiative Stadtlabore der Kulturstadträtin der Stadt Wien.

Begrüßung
Angelika Fitz, Direktorin Az W

Einführung
Mies. Magazin

Filmscreening
„wie wir wohnen“ (AT 2019, R: Mies. Magazin)

Diskussion
Alexa Färber, Ethnologin und Stadtforscherin an der Universität Wien
Alexander Gahr, Teilnehmer „wie wir wohnen“
Veronica Kaup-Hasler, Stadträtin für Kultur und Wissenschaft
Monika Kühler, Teilnehmerin „wie wir wohnen“
Theresa Margraf, Mies. Magazin

Moderation
Lene Benz, Projektorganisatorin „wie wir wohnen“

wie wir wohnen. Ein Stadtlabor des Az W © Mies. Magazin
Wann
27. November 2019, 19:00 bis 21:00
Wo
Architekturzentrum Wien – Podium
Architekturzentrum Wien, Museumsplatz 1
1070 Wien
Organisator
Architekturzentrum Wien
Link
AzW – wie wir wohnen

Magazin