Neubau EFH Eggler

 Back to Projects list
Year
1999

Auftraggeber

Familie Eggler

Planung

Arch. DI Christian Lenz

Jürgen Erath

Neubau

Fotos

Ignacio Martinez



Der von Bachtälern fingerartig gefurchte Hang oberhalb des langen Straßendorfes fällt nach Westen ab, das Grundstück befindet sich in einer muldenartigen Geländefalte, die im Süden von einer locker bewaldeten Kante begrenzt wird. Seit Jahrzehnten stehen dort verschiedenste Häuser. Der Neubau präsentiert sich als breiter, massiver Stahlbetonrahmen, der bergseitig mit einer Kante aufliegt und sich talseitig gleichsam „en passant“ einem schlanken Stahlstützenpaar anvertraut. Darunter bleibt Raum für einen teils offenen, teils als Gartenhalle verglasten Sitzplatz. Die zwei Geschoße in dem von Rahmen gefassten Hauptbaukörper sind nach Süden, zum terrassierten Garten, weit geöffnet. Nach Norden ist der Rahmen flächig mit hinterlüfteten Eternittafeln gefüllt, in die kleine Fenster gleichen Querformats geschnitten sind. Der natürliche Terrainverlauf lässt hier den Baukörper stärker aus dem Hang heraustreten, sodass die Rückseite die tragende Idee des aus dem Hang strebenden volumetrischen Konzepts zeigt. Die nach Westen gerichtete Stirnseite ist geschlossen bis auf eine breite Ausblicköffnung im obersten Geschoß. Sie gehört zur söllerartigen Loggia, die dem großen Wohnraum vorgelagert ist. Damit nützt das Wohngeschoß mit Küche, Essplatz-Wohnen und einem nordseitigen Arbeitsraum die Höhenlage für die bis hin zum See reichende Aussicht. Das Schlafgeschoß befindet sich darunter im Eingangsgeschoß, aus dessen Halle sich die verbindende Treppe großzügig nach oben entwickelt. Seinen eleganten Charakter verdankt das Gebäude den zusammen-fassenden, exakt gegossenen, gedämmten Stahlbetonplatten, die mit den seitlichen Betonscheiben zu einem bildhaften Rahmen verbunden sind. Dazu im Kontrast sind die Steher der raumhohen Glaswände und Schiebefenster viel schlanker proportioniert, während die zarten Stahlstützen optisch soweit ausgeblendet werden, dass sie räumlich unwirksam sind und kaum als konstruktive Elemente wahrgenommen werden. Der Ertrag dieser gestalterischen Maßnahmen sind offene und luftige Räume, die den Luxus der Weite zelebrieren, die von der Aussicht ins Haus geholt wird.

Other Projects by Arch. DI Christian Lenz

Zahnambulatorium VGKK
Bregenz
Logistikzentrum Tschabrun
Rankweil
Mehrzweckgebäude G3
Dornbirn - Stiglingen
Renovierung Pfarrkirche St. Ulrich
Götzis
EFH Böhler-Tembl
Wolfurt
Neubau EFH Lenz
Schwarzach