Messe DOMOTEX 2018 in Hannover

Die Einzigartigkeit des Bodens

 Thomas Geuder
19. December 2017
Die „NuThinkers“ zeigen auf der Sonderfläche „Framing Trends“, wohin die Reise des Bodens zukünftig gehen könnte. Im Bild: Blindsight, Nina Düwel. (Bild: Nina Düwel)
Mit durch und durch neuem Konzept aus der Feder von Schmidhuber wartet die Domotex im Januar 2018 auf. Architekten, Innenarchitekten und Designer sind eingeladen, die einzigartige Welt des Bodens ganz neu zu entdecken. Mit dabei ist wieder das Team von World-Architects, das mit den „Guided Tours“ im Rahmen von „Unique Youniverse“ durch die Messehallen führen wird. Bevor es am 12. Januar 2017 allerdings losgeht, stimmen wir hier schon einmal ein auf vier schöne Messetage.
Die Welt des Bodenbelags findet alljährlich in Hannover zusammen, quasi als Jahresauftaktveranstaltung Mitte Januar. In diesem Jahr jedoch wird vieles, genau genommen sogar fast alles anders sein: Aus den Innovations@DOMOTEX, die bis 2017 noch von Stylepark aus Frankfurt am Main erfolgreich durchgeführt wurden, hat zu dieser Domotex-Ausgabe nun das renommierte Marken-Gestaltungsbüro Schmidhuber aus München die Aufgabe erhalten, die Domotex für Architekten, Innenarchitekten und Designer zu stemmen. „Unique Youniverse” lautet ihr neue Konzept, unter dem nun ein Feuerwerk an Themen zu sehen ist geschieht. Wichtigster Punkt dabei: Gewohnte Messebesucher werden ihre liebgewonnene Domotex zunächst nicht mehr wiedererkennen. Kein Aussteller hat mehr seinen alten Platz, die Hallen sind komplett neu organisiert. Mit der stärkeren Fokussierung auf Trends und Lifestyle bringt die DOMOTEX das Thema Bodenbelag mit Ideen und Anregungen aus Design, Einrichtung und Kunst zusammen.

Mittel- und Scheitelpunkt ist die schöne Halle 9 mit der facettenreiche Erlebniswelt „Framing Trends“, die Besuchern als zentrale Anlaufstelle und zur Orientierung dienen wird. Die Sonderfläche gliedert sich in vier Module, die sich mit dem Leitthema befassen. In den „Flooring Spaces“ können sich ausstellende Unternehmen aus der Bodenbelagsbranche als trendsetzendes Unternehmen profilieren und ihre kreativen Produktinszenierungen präsentieren. In den „Living Spaces“ hingegen gestalten Aussteller mit Unternehmen aus dem Interior Design inspirierende Räume und Lifestyle-Welten. Unter der Bezeichnung „NuThinkers“ zeigen Studenten, Nachwuchsdesigner und Start-ups ihre innovativen Ideen zum Trend der Individualisierung. Das Modul „Art & Interaction“ stellt Inszenierungen aus Kunst und Design vor, die das Leitthema spielerisch aufbereiten und sinnlich erlebbar machen.
Unter dem Motto „Unique Youniverse“ präsentiert sich die Domotex diesmal in durch und durch neuem Geswand. (Bild: Deutsche Messe AG / Rainer Jensen)
Die Anzahl der „Flooring Spaces“ auf der Sonderfläche ist begrenzt. Sprich: Ein Expertengremium hat entschieden, welche Unternehmen ihre Ideen und Designs zum Trend der Individualisierung auf der Sonderfläche präsentieren können. Den Vorsitz des Gremiums übernahm der international bekannte Architekt Peter Ippolito vom Büro Ippolito Fleitz Group, Stuttgart. Neben Ippolito nehmen auch Hendrik Müller, Architekt und Gründer vom Büro einszu33, München, Susanne Schmidhuber, Gründerin und Partner, Schmidhuber, München sowie Dr. Susanne Kaufmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Staatsgalerie Stuttgart, auf dem Jurysessel Platz.

„Unternehmen aus der Bodenbelagsbranche haben die Möglichkeit, diese neue Sonderfläche in der Halle 9 aktiv mitzugestalten und ihre Interpretation zum Megatrend der Individualisierung zu präsentieren“, sagt Susanne Klaproth, Projektleiterin der Domotex bei der Deutschen Messe AG, Hannover. „Wir freuen uns, unseren Ausstellern ein neuartiges Beteiligungsformat anbieten zu können, das die Kreativität und Innovationskraft der Branche einmal mehr unterstreicht.“
Wie die Zukunft des Bodens aussehen kann, zeigen Studenten und Künstler auf der Sonderfläche „Framing Trends“. (Bild: Deutsche Messe AG)
Frischer Wind für den Boden
Design-Studierende, Nachwuchs-Designer und Start-ups inszenieren auf der Domotex 2018 innovative und visionäre Ideen rund um das Leitthema „Unique Youniverse“. Im Bereich „NuThinkers“ auf der Sonderfläche in Halle 9 werden die jungen Talente mit unkonventionellen Entwürfen ganz neue Perspektiven auf die Welt der Raumgestaltung eröffnen. Auch Studenten der Hochschulen Mainz, Hannover und Saarbrücken stellen ihre Interpretationen zum Megatrend Individualisierung vor. „‘NuThinkers‘ ist die Bühne für kreative Ideen und experimentelles Design. Sie ist Highlight und Treffpunkt für alle Messebesucher, die über das große Angebot von Serienprodukten hinaus nach ausgefallenen Gestaltungsansätzen und neuen Impulsen aus der nächsten Designergeneration suchen“, beschreibt Susanne Klaproth. So werden Themen wie Digitalisierung, Virtual und Augmented Reality sowie der Boden als Navigationssystem und natürliche Ökologie und Rezyklierbarkeit wichtige Themen der Sonderschau sein.
Mit im Boot wieder: Die Guided Tours von World-Architects, diesmal mit insgesamt acht Touren. Im Bild: Regina Dahmen-Ingenhoven mit Jürgen Dahlmanns. (Bild: Matthias Duerr / World-Architects)
Guided Tours
Ob aller Veränderungen bei der Domotex gibt es doch eine bewährte Konstante: Am Morgen und am Nachmittag startet an jedem Messetag jeweils eine von World-Architects ausgearbeitete „Guided Tour“, die Fachbesucher und Interessierte durch die neue Welt des Bodens führt. Die Touren werden von namhaften Persönlichkeiten aus Architektur, Innenarchitektur und Design geleitet und von World-Architects redaktionell begleitet.

Guided Tours: messetäglich von 10 bis 12 Uhr und von 15:15 bis 17:15 Uhr, Meeting point: Halle 9, Sonderfläche „Framing Trends“

Tour 1: 12. Januar – Freitag – 10:00-12:00 Uhr: Susanne Schmidhuber, SCHMIDHUBER
Tour 2: 12. Januar – Freitag – 15:15-17:15 Uhr: Peter Ippolito, IF Group
Tour 3: 13. Januar – Samstag –10:00-12:00 Uhr: Fabian Scheurer, Design-to-Production
Tour 4: 13. Januar – Samstag – 15:15-17:15 Uhr: Veronika Aumann, Textildesignerin / weißensee kunsthochschule
Tour 5: 14. Januar – Sonntag – 10:00-12:00 Uhr: Julia Schneider, iam interior.architects.munich
Tour 6: 14. Januar – Sonntag – 15:15-17:15 Uhr: Jürgen Mayer H., J. MAYER H. und Partner
Tour 7: 15. Januar – Montag – 10:00-12:00 Uhr: Julius Reimann, Reimann Architecture
Tour 8: 15. Januar – Montag – 15:15-17:15 Uhr: NuThinkers

Alle Guided Tours werden redaktionell begleitet von Thomas Geuder, Architektur-Fachjournalist mit Architekturgalerie und Teil der Redaktion eMagazin German-Architects.

Treffpunkt jeder „Guided Tour“ ist auf der Sonderfläche „Framing Trends“ in Halle 9.
Anmeldung unter: https://www.world-architects.com/en/pages/Domotex-2018-the-world-of-flooring-january-12-to-15-hannover
Mehrfachanmeldungen sind selbstverständlich möglich!
Bei den Guided Tours erfahren die Teilnehmer auch viel Wissenswertes über die jeweiligen Bodebeläge. (Bild: Matthias Duerr / World-Architects)
Spannende Talks
Für weitere Inspirationen sorgen abwechslungsreiche Vorträge rund um das Leitthema Unique Youniverse. Zu den Sprechern der Talks zählen namhafte Architekten wie Jürgen Mayer H., J.MAYER.H und Partner, Architekten MBB, Berlin, Andreas Krawczyk, NKBAK, Frankfurt/Main, Chris Middleton, KINZO, Berlin, der Designer Werner Aisslinger, Studio Aisslinger, Berlin sowie die Gründer spannender Start-ups und Nachwuchs-Designer. Täglich stehen drei Impulsvorträge mit anschließend moderierter Gesprächsrunde auf der "Framing Trends"-Bühne in Halle 9 auf dem Programm. Dabei werden aktuelle und innovative Projekte und Ideen aus dem Bereich Architektur und Design diskutiert. Im Mittelpunkt stehen die Themenbereiche "Modulares Design: individuell versus seriell?", "Neue Unikate: handmade versus digital?" sowie "Retail Interactive: virtuell versus real?". Die Talks sprechen sowohl Architekten, Innenarchitekten und Designer an, aber auch interessierte Aussteller und Besucher.
Handwerker am neuem Standort
Für Raumausstatter, Parkett- und Bodenleger und Maler hat die Domotex einiges zu bieten. Im überarbeiteten Gelände- und Hallenkonzept befindet sich die Anwendungs- und Verlegetechnik künftig in Halle 13. Der neue Standort bietet Fachbesuchern alles, was sie bei ihrer täglichen Arbeit voranbringt, ob der Austausch mit Kollegen, neue Produkte oder neue Lösungen. Oder sich die Weiterbildung im Vortragsforum bei Expertenvorträgen. Obendrein die gute Gelegenheit zu einem geselligen Beisammensein im angrenzenden Biergarten nutzen.

Carpet Design Awards
Alle 24 Finalisten-Teppiche des Carpet Design Awards werden während der Domotex auf der neuen Sonderfläche „Framing Trends“ in Halle 9 zu sehen sein, auf der innovative Design- und Inneneinrichtungstrends unter dem Leitthema Unique Youniverse kreativ in Szene gesetzt. Auch die Messebesucher können ihren Favoriten wählen. Der Publikumspreis wird am Ende der Domotex vergeben. Die Preisverleihung – ein Muss für jeden Messebesucher – findet am 13. Januar 2018 statt.

Wie einzigartig der Boden sein kann, lässt sich also auch diesmal wieder auf der Messe Domotex in Hannover erkunden. Das neue Präsentationskonzept von Schmidhuber lässt dabei einen völlig neue Blick auf die Branche zu und macht bewusst, wie vielfältig und kreativ das Thema Boden sein kann. Und das in einer Zeit, in der durch die Digitalisierung die Individualisierung immer mehr Platz im Bauwesen einnimmt. Das macht neugierig – wir freuen uns auf die neue Domotex!
Geländeplan der Messe Domotex: Dreh- und Angelpunkt ist die Halle 9. (Bild: Deutsche Messe AG)
Die Domotex im Internet: www.domotex.de. (Bild: Screenshot Website)
Sie ist federführend für die neue Domotex-Konzeption verantwortlich: Susanne Schmidhuber von Schmidhuber aus München. (Bild: Deutsche Messe AG / Raine Jensen)
Teppiche, Laminate, Parkette und vieles mehr: Was zum Boden gehört, lässt sich auf der Messe Domotex finden. (Bild: Matthias Duerr / World-Architects)
Anfassen ausdrücklich erlaubt: Die Domotex ist eine Messe für alles Sinne. (Bild: Matthias Duerr / World-Architects)
Viele Aussteller zeigen auch live, was ihre Produkte können. (Bild: Matthias Duerr / World-Architects)
2018 findet die Domotex in Hannover von 12. bis 15. Januar statt – vielleicht sogar wieder mit winterlichem Schnee. (Bild: Deutsche Messe AG / Raine Jensen)

Related articles

Featured Project

Jacques Ferrier Architecture

Real Estate Complex La Mantilla

Other articles in this category

«Urban Lighting»
on 2/14/16
eMagazin
on 9/14/10
Archiv
on 9/14/10