2000
Im Vordergrund unseres Arbeitens steht nicht eine theoretische Reflektion,

kein Aufzählen von Wettbewerbserfolgen, Preisen oder Publikationen sondern die direkte planerische Auseinandersetzung mit Vorgefundenem, Gegenwärtigem und Zukünftigem.