Architekturpreis Land Salzburg 2020

Das Land Salzburg verleiht zur Förderung und Anerkennung beispielgebender Leistungen auf dem Gebiet der Architektur alle zwei Jahre einen Preis. Ziel ist es, eine größere Öffentlichkeit für zeitgenössische Architektur zu schaffen, die Baukultur zu fördern und die erbrachten Leistungen zu würdigen.
Die Auszeichnung wird für Bauwerke verliehen, die sich im Bundesland Salzburg befinden und die bis zum Ende der Einreichfrist nicht länger als drei Jahre fertig gestellt sein dürfen. Ausgezeichnete Bauten müssen eine beispielhafte Auseinandersetzung mit den Problemen der heutigen Zeit darstellen und den Forderungen nach hohem architektonisch-künstlerischem Wert, nach Übereinstimmung von Form und Funktion und nach sorgfältiger technischer und künstlerischer Durchbildung entsprechen.
Die Auszeichnung kann für alle Bauaufgaben, auch im Bereich des Bauingenieurwesens, verliehen werden. Arbeiten können von jeder Person eingereicht werden. Die Bekanntgabe der Juryentscheidung und die Auszeichnung erfolgt durch den Kulturreferenten des Landes Salzburg in Form einer Urkunde, die im Rahmen einer Festveranstaltung überreicht wird. Die ausgezeichneten und von der Jury zur Dokumentation vorgeschlagenen Objekte werden anschließend ausgestellt und in einem Katalog publiziert.
HÖHE DES PREISGELDES: € 10.000

STIPENDIUM

Gleichzeitig mit dem Architekturpreis wird ein Stipendium vergeben. Die Auswahl der Stipendiatin / des Stipendiaten erfolgt durch die Jury. Ziel ist die Förderung eines Projektes oder Forschungsvorhabens im Bereich der zeitgenössischen Architektur, der Stadt- oder Landschaftsplanung. Das Stipendium kann auch für die Durchführung von Vorstudien bzw. Recherchen zu einem solchen Vorhaben gewährt werden. Teilnahmeberechtigt sind alle in Salzburg geborenen oder in Salzburg seit mindestens fünf Jahren mit Hauptwohnsitz ansässigen Personen unter 40 Jahren. Binnen eines Jahres sind Bericht, Dokumentation und Präsentation des Ergebnisses zu übermitteln. Adressaten sind die Kulturabteilung des Landes Salzburg und die Initiative Architektur.
HÖHE DES STIPENDIUMS: € 5.000

JURY

  • VERENA KONRAD
    studierte Kunstgeschichte, Geschichte und Theologie in Innsbruck. Sie ist seit
    2013 Direktorin des Vorarlberger Architektur Instituts (vai). Darüber hinaus ist
    sie Mitglied im Kuratorium der IBA Heidelberg und des Universitätsrates der
    Universität Liechtenstein. 2018 war sie Kommissärin und Kuratorin des Österreichischen Beitrags der Architekturbiennale in Venedig.

 

  • LUKAS MAYR
    1973 in Bruneck geboren, studierte in Innsbruck Architektur. Er lebt und arbeitet
    in Percha bei Bruneck (Südtirol, I) und Innsbruck (Tirol, A). Mayr zählt
    zu jener Generation Südtiroler Architekt*innen, die auf den Arbeiten eines Othmar
    Barth, eines Oswald Zoeggeler u.a. aufbauend, die interessantesten und besten
    Ansätze aus der nördlichen und südlichen Baukultur in sich vereinen.

 

  • MARKUS THURNHER
    Architekturstudium an der TU Innsbruck, 1994 Gründung des Büros Fink Thurnher
    mit Sitz in Bregenz gemeinsam mit Josef Fink. Aufträge erfolgen zumeist
    aufgrund von Wettbewerbserfolgen, die in kleinem Team mit hohem Anspruch
    umgesetzt werden. Fink Thurnher entwickeln ihre Projekte in starkem Bezug
    zu den jeweiligen Gegebenheiten. Im offenen Dialog mit allen Beteiligten entstehen
    auf Basis einer durchgehenden architektonischen Haltung so immer wieder
    neue Lösungen. Material und Form der Gebäude werden dem Ort und der Aufgabe
    angemessen ausgewählt.

 

TERMINE UND DURCHFÜHRUNG

  • EINREICHFRIST: Freitag, 12. Juni 2020 (Datum des Poststempels)
  • JURYSITZUNG: Donnerstag, 2. und Freitag, 3. Juli 2020
  • PREISVERLEIHUNG: Mittwoch, 23. September 2020
  • AUSSTELLUNG: Donnerstag, 24. September bis Freitag, 13. November 2020

Der Verein Initiative Architektur ist mit der Organisation der Vergabe des Architekturpreises und des Stipendiums sowie der Erstellung einer Publikation beauftragt.

© Initiative Architektur
When
1 May to 12 June 2020
Where
Wettbewerb

Organizer
Initiative Architektur
Link
initiativearchitektur.at

Magazine