gaupenraub unlimited

Das Architekturbüro gaupenraub +/− wurde 1999 von Alexander Hagner und Ulrike Schartner in Wien gegründet. Zu ihren ersten Projekten gehörten zahlreiche kleinere Um- und Ausbauten. 2006 erfuhr diese Arbeit mit der Auswahl von gaupenraub in die erste Staffel von Young Viennese Architects (YoVA1) erstmals eine größere öffentliche Resonanz. 

Während der nunmehr über zwanzigjährigen Tätigkeit hat das Büro in unterschiedlichen Bereichen und Maßstäben gearbeitet: Ihr breit gefächertes Arbeitsfeld reicht vom Bauen im Bestand über städtebauliche Entwürfe bis hin zu Möbel- und Produktdesign. 
Zu ihren wichtigsten Projekten zählt das Eiermuseum für den Bildhauer Wander Bertoni in Winden am See, die Sanierung und Erweiterung des Betriebsgebäudes von M.C.M. Klosterfrau Healthcare Group sowie zahlreiche Arbeiten zum Bauen im Bestand wie zum Beispiel den Umbau der ehemaligen Würzlmühle im Waldviertel. 

Bekanntgeworden ist das Architekturbüro durch sein Engagement bei Projekten für benachteiligte Menschen wie zum Beispiel dem VinziDorf Wien, einem Wohnprojekt für schwer alkoholkranke Männer, der Realisierung des Memobil, einem Möbel für Demenzkranke, der VinziRast-mittendrin, einem vielfach ausgezeichnetes Gebäude für das Zusammenleben von obdachlosen Menschen und Studierenden, und aktuell der VinziRast am Land, einem Projekt, durch das ehemals Obdachlose durch ein breites Beschäftigungsfeld in der Landwirtschaft wieder Boden unter den Füßen erhalten sollen. 

Anlässlich des steirischen herbst berichten Alexander Hagner und Ulrike Schartner über ihre inklusive Arbeit, die immer für und gemeinsam mit den Menschen geplant und umgesetzt wird.

VinziRast-mittendrin – © Christoph Glanzl
When
23 September 2021, 18:30
Where
Haus der Architektur
Mariahilferstraße 2
8020 Graz
Organizer
HDA
Link
Mehr Informationen

Magazine