vor ort 203 "studio lois: schulen kettenbrücke, innsbruck"

Im Gebäudekomplex in der Falkstraße sind mit einer Volksschule, einer Neuen Mittelschule, der Bildungsanstalt für Elementarpädagogik sowie einem Kindergarten und Hort mehrere Bildungseinrichtungen des Schulvereins Barmherzige Schwestern untergebracht. Das aus den 1930er-Jahren stammende Hauptgebäude wurde in sieben Bauphasen erweitert, u. a. in den 1970er-Jahren um östliche Anbauten, die in der Zwischenzeit ebenfalls mehrfach aufgestockt wurden. 
Im Zuge der jüngsten, von STUDIO LOIS durchgeführten Sanierungs-, Umbau und Erweiterungsmaßnahmen wurde dieser heterogene Bestand einer Bereinigung und Reduktion unterzogen. So wurde das „Sammelsurium“ der verschiedenen Bauphasen, Fassaden und Höhenentwicklungen des Gelenkbaus zwischen altem Hauptgebäude und Pfarrkirche in einer zeitgemäßen Fassade aus transluzenten Polycarbonatplatten zusammengefasst. Die Räume der Volksschule wurden durch große Fenster geöffnet, der Innenraum auf seine Betonstruktur zurückgeführt und mit naturbelassenen Werkstoffen ergänzt. Als weitere wesentliche Maßnahme wurde im Außenbereich der Zaun entfernt, womit der schuleigene Freiraum zusammen mit dem öffentlichen Stadtraum eine große, kollektiv zugängliche Fläche bildet.

barbara poberschnigg
geb. 1969; Architekturstudium in Innsbruck; Wirtschaftsingenieurstudium an der Universität Vaduz (FL); 2005 – 15 Partnerin parc ZT GmbH; seit 2015 STUDIO LOIS

Schulen Kettenbrücke, Innsbruck – © David Schreyer
When
20 March 2020, 17:00
Where
Treffpunkt
Eingang Erzherzog-Eugen-Straße
6020 Innsbruck
Organizer
aut
Link
vor ort 203 "studio lois: schulen kettenbrücke, innsbruck"

Magazine