Raiffeisenbank

Hippach
Photo © Angelo Kaunat
Photo © Angelo Kaunat
Photo © Angelo Kaunat
Photo © Angelo Kaunat
Photo © Angelo Kaunat
Photo © Angelo Kaunat
Photo © Angelo Kaunat
Photo © Angelo Kaunat
Photo © Angelo Kaunat
Photo © Angelo Kaunat
Architects
Architekturhalle
Year
2009
Cost
Undisclosed
Stories
Undisclosed

Das im Jahr 2004 aus einem Architekturwettbewerb als Sieger hervorgegangene Gebäude beherbergt in seinem Erdgeschoss die neuen Räumlichkeiten der Raiffeisenbank Hippach. In den darüber liegenden Obergeschossen sind Wohn- und Büroflächen untergebracht.

Die Obergeschosse mit dem nach Süden ansteigenden Dach heben sich durch die dunkel erscheinenden Glasflächen der erdgeschossigen Bank vom übrigen Baukörper optisch ab. Die Fassaden der Obergeschosse bestehen aus Melaminharzplatten und sind zusätzlich von einer akustisch wirksamen, gelochten Metalllamellenstruktur umhüllt. Das Erdgeschoss, deutlich als Sockelzone ablesbar, beherbergt die Arbeitsräume der Bank, den Schalterbereich, eine großzügige Kundenzone und die nach außen farbig folierte SB-Zone. Der Rampenkörper, gebildet durch die Zufahrt zur Tiefgarage, wird geschickt in das Raumkonzept der Bank mit integriert und dient als flexible Ausstellungsfläche. Wie ein Großteil des Bodens und die gesamte Decke des Erdgeschosses ist auch der Rampenkörper mit gedämpftem Akazienholz verkleidet. Ausklappbare Elemente in der Schräge machen den Keil als Präsentations- und Ausstellungsfläche nutzbar.

Related Projects

  • «The Gallery» - Urbaner Modepalast
    Mint Architecture
  • Sihlcity – Pop-up Store
    Mint Architecture
  • Head Office of Voest Alpine Stahl GmbH
    Dietmar Feichtinger Architectes
  • spar gmunden
    archinauten
  • AVS Kanton Zug
    Markus Schietsch Architekten

Magazine

Other Projects by Architekturhalle

Einfamilienhaus Scherl
Telfs
Sonnenfeld
Zams
Neue Heimat Tirol Kralinger
Wattens
Forest Village
Ötztal-Bahnhof
Wohnpark Niederndorf
Niederndorf
Gemeinde Sölden
Sölden