Wohn- und Geschäftshaus Lautenschlagerstraße

Stuttgart, Germany
Photo © Christian Hacker
Photo © Christian Hacker
Photo © Christian Hacker
Photo © Christian Hacker
Photo © Christian Hacker
Photo © Christian Hacker
Photo © Christian Hacker
Photo © Christian Hacker
Photo © Christian Hacker
Photo © Christian Hacker
Photo © Christian Hacker
Photo © Christian Hacker
Photo © euroluftbild.de - Frank Herzog
Photo © euroluftbild.de - Frank Herzog
Architects
Landau + Kindelbacher
Location
Stuttgart, Germany
Year
2013

In der zentral gelegenen Lautenschlagerstraße in Stuttgarts Innenstadt wurde ein neues Wohn- und Geschäftshaus fertig gestellt. Die Baumaßnahme ist Teil einer Aufwertungsmaßnahme zugunsten des innerstädtischen Quartiers, bei dem einerseits der Blockrand zur Nachbarbebauung geschlossen wird, andererseits der Anschluss an die Citylage durch eine großzügige öffentlich zugängliche Fußgängerpassage von der Lautenschlagerstraße bis zur Friedrichstraße auf Straßenniveau geschaffen wird. Hierzu wurde der Straßenraum der Lautenschlagerstraße neu geordnet und soll sich durch Neubau- und Modernisierungsmaßnahmen in den nächsten Jahren zum urbanen Boulevard entwickeln. Die komplexe Bebauung fügt sich in zwei über einen Innenhof miteinander verbundenen Baukörpern in den Stadtraum ein.

Dort wo sich lange Jahre der Glaspavillon des ersten Magazin-Ladens befand, entstanden auf sieben Ebenen erneut Flächen für Einzelhandel (Magazin, Manufactum und Brot & Butter) sowie hochwertige Wohnungen. Die Erschließung der Wohnungen erfolgt über die Passage mit Zugang im Rückgebäude. Das 1. Obergeschoss fungiert als Verteiler und erschließt über den schon im Bebauungsplan als Grünraum festgeschrieben Innenhof das Vordergebäude. Pro Etage werden zwei Wohnungen erschlossen, die zu beiden Seiten ausgerichtet unterschiedliche Ausblicke und Raumqualitäten bieten. Die räumliche Organisation des Gebäudes ermöglicht die Ausbildung von zwei unterschiedlichen Penthouses mit Blick über die Stadt.

Die Fassade gliedert sich in die geschosshohe Glasfront des Ladengeschäfts als überhöhten Sockel und eine klassische Bandfassade für die Wohnebenen. Raumhohe Öffnungselemente in Kombination mit geschlossenen Metallpaneelen prägen das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes. Die durchgehenden Fensterbänder erlauben die gewünschte Flexibilität für die Aufteilung der Wohnräume. Die klare Farbpalette aus weißem Putz, bronzefarbenen Paneelen und Fensterrahmen sowie dem farblich abgestimmten textilen Sonnenschutz unterstützen die reduzierte Architektur der Bebauung.

Aufgabe
18 Wohneinheiten in fünf Obergeschossen von 55 m2 bis 183 m2
1 Ladeneinheit in EG und UG (erstreckt sich über Neubau und Bestand)

Grundstücksfläche
686 m²

Wohnfläche
ca. 1600m²

Verkaufsfläche UG + EG
Bestand: 1.144m²
Neubau: 562 m²

Architektur
Landau + Kindelbacher, Architekten – Innenarchitekten, München
Projektleitung: Constanze Linke
Mitarbeit: Kerstin Engelhardt

Ausbau Manufactum / Magazin / Brot & Butter
Entwurf: Gonzalez Haase, Berlin
Ausführung: Trapp Architekten, Düsseldorf

Related Projects

  • Passerelle, Raststätte Werdenberg
    Walter Bieler AG
  • Herman Miller National Showroom
    Krueck Sexton Partners
  • The Ark, Condominiums
    Form4 Architecture
  • SFMOMA Rooftop Garden
    Jensen Architects
  • Kokoris Residence
    Jensen Architects

Magazine

Other Projects by Landau + Kindelbacher Architekten – Innenarchitekten

Messel Visitor Information Center
Messel, Germany
Signa Holding Headquarters
Innsbruck
ICADE Premier House
Munich, Germany
Eclectic View Luxury residences in the Golden Quarter
Vienna
Mitarbeiterrestaurant Rohde & Schwarz
München, Germany
Premium Residential Complex Belsenpark
Düsseldorf, Germany