Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Lageplan
Dibujo © AllesWirdGut
Grundriss Erdgeschoß
Dibujo © AllesWirdGut
Schnitt
Dibujo © AllesWirdGut

NBH Wohn- & Geschäftshaus Nordbahnhof

 Volver a la lista de Proyectos
Dirección
Bruno-Marek-Allee 19-23, 1020 Wien
Año
2019
Coste
No divulgado
Pisos
5 - 20 pisos
Cliente
ÖVW - Österreichisches Volkswohnungswerk
Equipo
Alina Schwarz, Andreas Schmid, Aslí Candan, Baptiste Quételart, Felix Kämpfel, Jakub Klas, Jan Schröder, Karel Bartos, Laura Dallamassl, Lena Schweiger, Lucia de la Dueña Sotelo, Marcos Varela, Marko Aćimović, Markus Stürzenbacher, Monika Petecka, Svetla Stoyanova, Thomas Scheiblauer
Landschaftsarchitektur
Carla Lo Landschaftsarchitektur
Tragwerksplanung
Pilz & Partner Ziviltechniker GmbH
Brandschutz und Bauphysik
Dipl. Ing. Erich Röhrer und Dipl. Ing. Ivanov Ianko, Planung
TGA
Zentraplan Planungsges.m.b.H.; Geotechnik: 3P Geotechnik ZT GmbH
Geotechnik
3P Geotechnik ZT GmbH
Bodenchemie
ESW Consulting Wruss ZT GmbH
Naturschutz
Land in Sicht
Kampfmittelsondierung
EOD Munitionsbergung GmbH
Techn. Generalplanung, Projektsteuerung und ÖBA
DELTA Projektconsult

Bruno Marek trifft sich Am Tabor

Mit dem Wohn- und Geschäftshaus am Nordbahnhof legt AllesWirdGut einen Grundstein in einem der aufregendsten Stadtentwicklungsgebiete Wiens. Entlang der neuen Bruno-Marek-Allee an der Ecke Am Tabor entstand ein Ensemble mit bis zu 35 Metern Höhe. Entsprechend dem proklamierten städtebaulichen Leitbild weist der Baukörper gestaffelte und kleinteilig strukturierte Gebäudefluchten und -höhen auf. Durch einen ausdifferenzierten Nutzungsmix von Gewerbeflächen und rund 100 leistbaren Wohneinheiten soll er zudem zum Florieren der neuen Allee beitragen: So bietet der Stadtsockel Geschäfts- und Gastronomieflächen im Erdgeschoß sowie flexibel nutzbare Wohn- und Gewerbeflächen im ersten Obergeschoß. Die letzten Ebenen im 35 Meter hohen Kopfbau sind als Büroflächen mit herrlichem Panoramablick geplant. Von der Allee abgewandt bildet das Gebäude zusammen mit den beiden gegenüberliegenden Wohnhäusern zudem einen ruhigen, aber durchgängigen Freiraum – ein sonniger, dicht begrünter Park als gemeinsames Zentrum!

Otros proyectos de AllesWirdGut

IBK Neugestaltung Maria Theresien Strasse
Innsbruck
NHK Niederösterreich Haus
Krems
ERZ Wohnbau Erzherzog-Karl Straße
Wien
LOU Einfamilienhaus
Wien
KIT Kindergarten
Wien
ROM Festspielareal im Römersteinbruch
St. Margarethen