Online erleben

Katinka Corts
29. enero 2021
In Südkoreas Hauptstadt Seoul wurde 2005 ein 10,9 Kilometer langes Stück der Stadtautobahn abgerissen, der darunter befindliche Fluss Cheonggyecheon renaturiert und ein Park geschaffen. (Foto: © [email protected], reisephilie.at)

Zwar müssen die Museen in Österreich aufgrund der Corona-Pandemie noch mindestens eine weitere Woche geschlossen bleiben, die Institutionen bauen aber indessen ihr digitales Angebot aus. Lust auf eine Museumsführung via Zoom?

Für Kunst- und Kulturschaffende ist die aktuelle Lage mehr als nur eine Herausforderung. Auch große Ausstellungsprojekte von Museen stehen bereit für die Besucher*innen, können aber bislang nicht live besichtigt werden. Das es immerhin digital geht, ist eine Chance, zumindest den Kontakt zu den liebgewonnenen Ausstellungshäusern nicht zu verlieren. Ehe das Architekturzentrum Wien (AzW) voraussichtlich am 8. Februar 2021 wieder öffnen und Veranstaltungen im kleinen Rahmen anbieten kann, findet am 4. Februar um 17.30 Uhr eine digitale Führung durch die Ausstellung »Boden für Alle« statt. Den Link zur Führung findet man kurz vor der Veranstaltung auf der Website. Zusätzlich sind auf dem MediaChannel des AzW zahlreiche Beiträge zu laufenden und vergangenen Projekten zu finden.

Übrigens: Noch bis 28. Februar können Beiträge für die neunte Ausgabe des internationalen Open Air Architekturfilmfestivals des AzW eingereicht werden. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Parkflächen statt Ackerland (Foto © ÖHV)

Otros artículos de esta categoría