Möbel aus verbranntem Kork zeigen die Verletzlichkeit der Natur

Martina Metzner
24. septiembre 2021
Foto: Made in Situ

In Portugal lässt der französische Innenarchitekt und Designer Noé Duchaufour-Lawrance aus handgefertigten Korkblöcken mit CNC-Fräsen Möbel »schnitzen«.

Kork ist ein faszinierendes Material, das Noé Duchaufour-Lawrance zu einem besonderen Projekt inspiriert hat. Als der französische Designer 2017 nach Lissabon zog, wurde er Zeuge schlimmer Waldbrände. Zu seinem Erstaunen blieben die Korkeichen aufgrund ihrer besonderen Rinde verschont. Kork ist kaum brennbar. Nur die äußerste Schicht wird verkohlt. Entfernt man sie, wächst neue Korkrinde heran. Gewöhnlich wird verbrannter Kork aussortiert und nicht weiterverarbeitet. Das brachte den französischen Designer auf die Idee, gerade mit diesem vermeintlichen Abfallmaterial zu arbeiten und so die morbide Schönheit, aber auch die Verletzlichkeit der Natur in ästhetischen Objekten festzuhalten.

Seine Kollektion »Burnt Cork« umfasst Stühle, Tische und Hocker, die monolithisch aus Korkblöcken hergestellt werden. Diese werden in der traditionellen Korkmanufaktur NF Cork in Faro in der Algarve von Hand gefertigt. In Zusammenarbeit mit der Firma Granorte werden aus ihnen mittels CNC-Technologie Möbel »geschnitzt«, bei denen der massive Block als Ausgangsobjekt stets erkennbar bleibt. Während im oberen Bereich die Struktur des Materials fein wirkt, wird sie zum Sockel hin immer gröber und schwärzer – dort ist nämlich der verbrannte Kork eingearbeitet. Die Übergänge bleiben dabei fließend.

»Man könnte eine Parallele zum Phönix ziehen, der aus der Asche aufsteigt«, sagt der Gestalter der limitierten Stücke, die er über seine Linie Made in Situ vertreibt, zu der auch eine gleichnamige Galerie in Lissabon gehört. Duchaufour-Lawrance beschäftigt sich intensiv mit regionalen Materialien und Handwerkstraditionen, die er mit seiner internationalen Design-Expertise verknüpft. So hat der Franzose bereits mit Herstellern wie Ligne Roset, Dior oder Hermès zusammengearbeitet und Innenraumgestaltungen für Montblanc oder Air France entwickelt.

Wie alle Produktrezensionen wurde dieser Artikel von German-Architects übernommen.

Otros artículos de esta categoría