Ärztezentrum
Photo © DI Christof Reich
Photo © DI Christof Reich
Photo © DI Christof Reich
Wohnbau
Photo © DI Christof Reich
Photo © DI Christof Reich
Photo © DI Christof Reich
Photo © DI Christof Reich
Photo © DI Christof Reich
Photo © DI Christof Reich
Gewerbe
Photo © DI Christof Reich

Ärztezentrum und Wohnbebauung Kuchl

 Retour à la liste des projets
Adresse
Markt, 5431 Kuchl
Année
2018
Coût
1 million - 100 millions
Étages
1-5 étages
Client
Salzburg Wohnbau GmbH
Équipe
Robert Schatz, Max Zechner, Vanessa Heinrich, Manuel Kettl, Sabrina Wieland
Baukünstlerischer Wettbewerb 2015
1. Preis

Nachdem 2014 das neue Gemeindeamt in Kuchl eröffnet wurde, begann man bereits mit den Vorbereitungen zur Neuentwicklung des Areals „altes Gemeindeamt und angrenzendes Personalwohnhaus Holztechnikum“. Ziel des ausgeschriebenen Wettbewerbes war, das bis dahin sehr locker bebaute Grundstück, umgeben von Einfamilienhäusern, entsprechend der Bebauungsrichtlinien flächeneffizient mit Wohnungen und einer gemischten gewerblichen Nutzung zu bebauen.

Das Projekt von kofler architects verfolgt eine konsequent harmonische Einbettung der Baumasse in die dörfliche Umgebungsstruktur und erzeugt durch eine rücksichtsvolle Höhenstaffelung der Baukörper eine hohe Durchlässigkeit. Dieses Qualitätsmerkmal wirkt sich positiv auf die dadurch entstehenden Zwischenräume und Freibereiche aus, sowohl im Erdgeschoß als Kleingarten, als auch in den Obergeschoßen als Terrassenflächen.

Das neu entstandene Ensemble umfasst 3 unterschiedliche Nutzungen, welche die Gegebenheiten des Grundstücks ideal ausnutzen. Im nördlichen Bereich (BT A) siedelte sich ein Raumausstatterbetrieb an, der die Sockelzone belebt und die Wohnungen darüber aus der dicht wirkenden Erdgeschoßzone emporhebt. Die Anlieferung erfolgt über einen direkten Anschluss an die Bundesstraße. Optisch hebt sich die gewerbliche Nutzung vom Rest der Bebauung durch eine vorgehängte Natursteinfassade aus „Gollinger Konglomerat“ ab und verleiht der Geschäftsfassade eine zeitlose, hochwertige Note.
Im Südwesten, wurde ein Gesundheitszentrum (BT C) eingerichtet. Es erschließt sich den Gemeindebürgern über einen kleinen Vorplatz. Ein markant eingeschobenes Panoramafenster, welches einen einzigartigen Ausblick in die umliegende Bergwelt ermöglicht, stellt gleichzeitig einen markanten Blickpunkt dar. Getrennte Parkplätze und Zugangsbereiche für die Patienten sind grundlegend für das Gelingen einer Mischnutzung im Verbund mit einem Wohnungsbau.
Die Wohnungen sind infolgedessen auf der Gewebefläche, angrenzend zum Ärztezentrum und eben dazwischen platziert, mit interessanten, straßenabgewandten Außenraumqualitäten auch im Erdgeschoss. Vorwiegend Südwest ausgerichtete Loggien und Terrassen attraktivieren die 2-/3-/4-Zimmer Wohnungen.

Kuchl ist bekannt als energiebewusste Gemeinde, mit einem sehr starken Bezug zum Holzbau. Bis auf das massive Sockelgeschoss beim Gewerbe wurden die Baukörper in Holzbauweise errichtet und nur auf Grund schallschutztechnischer Maßnahmen wurden Teile massiv ausgeführt. Alle Baukörper wurden einheitlich mit einer vorgesetzten Holzfassade mit vertikaler Lattung versehen. Loggienseiten wirken durch eine offenere Lattung luftiger und auch der Sonnenschutz in Form von Schiebeelementen mit einer horizontalen Holzlattung sind Teil des homogenen Fassadenbildes.

Eine durchgängige Durchwegung zu Fuß und per Rad verweist auf ein durchdachtes Freiraumkonzept und fördert die Interaktion unter den Bewohnern und lässt Wege abkürzen.

Autres projets de kofler architects

Bezirkshauptmannschaft Hallein
Hallein
Raimund Pradler Studentenheim und Tankstelle Innsbruck
Innsbruck
Erweiterung und Umbau BRG Seekirchen
Salzburg
Erweiterung und Umbau Neue Mittelschule Henndorf
Henndorf a. Wallersee
Wohnen Alt-Maxglan, Solaris 2
Salzburg