Wohnheim Vorgartenstrasse

Wien
Photo © Herta Hurnaus
Photo © Herta Hurnaus
Photo © Herta Hurnaus
Photo © Herta Hurnaus
Photo © Herta Hurnaus
Photo © Herta Hurnaus
Photo © Herta Hurnaus
Architectes
BKK-3
Adresse
Vorgartenstrasse 112a, 1020 Wien
Année
2012
Coût
1 million - 100 millions
Étages
1-5 étages

WOHNHEIM

Studentenwohnheime stellt man sich gemeinhin eng, dunkel und mit alten Möbeln von der Stange eingerichtet vor. Vielleicht  ergänzt ein alter Spannteppich das Bild. Auch bei diesem Wohnheim sind die Zimmer natürlich sehr kompakt. Allerdings erweitern sich die meisten Einheiten über eine großzügige Verglasung auf den durchlaufenden Balkon. Dieser kann von März bis Oktober in die Wohnfläche mit einbezogen werden und schafft somit ein Gefühl der Großzügigkeit. Im 3. Obergeschoss kragt auf der Straßenseite ein Erker 1,50m aus und bietet durch die raumhohe Verglasung eine ungewohnte Weite.

Das Zimmer ist mit einem multifunktionellen Möbel ausgestattet, das gleichzeitig Schrank, Bett und Schreibtisch ist und durch seine Schrägen eine Dynamik im Zimmer erzeugt. Die Oberflächen sind hochglanzbeschichtet und vermitteln einen  hochwertigen und edlen Eindruck. Der Verzicht auf Einzelmöbel und zusätzliche Accessoires außer Schreibtischstuhl und Rollcontainer schafft eine formale Stringenz und Klarheit im Zimmer. Dieses wirkt somit aufgeräumt und übersichtlich, das vorhandene Platzangebot kann voll ausgenutzt werden und ist nicht durch kleinteilige Einbauten beengt. Diese Klarheit setzt sich in den Gemeinschaftsküchen fort. Sie sind auf die wesentlichen Elemente reduziert und schaffen somit Platz für Gemeinsamkeit und Kommunikation ohne an Funktionalität einzubüßen.

EINGANG

Das Foyer zieht den Ankommenden mit seiner schrägen Decke trichterartig in das Gebäude hinein. Im Inneren brechen die schrägen Wände und stürzenden Linien den gewohnten Eindruck einer Eingangshalle und erzeugen eine weiter-

führende Dynamik.

Der Bügel vor dem Eingang markiert das Wohnheim im Straßenraum und ist das Tor zur Brücke über den abgesenkten Garten.

ALLGEMEINBEREICHE

Im durch den abgesenkten Geländestreifen vor dem Gebäude belichteten Untergeschoß liegen die Allgemeinbereiche wie Sauna, Fitnessraum und Partyraum. Durch die Reduktion auf einige wichtige Elemente und den geschickten Einsatz von Materialen und Farbe konnte eine Wellness-Atmosphäre geschaffen werden die sich wohltuend von herkömmlichen Wohnheimen abhebt.

Auch hier kamen hochwertige Oberflächen zum Einsatz, die Möbel und Einbauten formen den Raum und greifen die Architektur des Gebäudes auf und vermitteln die Architektursprache von BKK-3.

Projets liés

  • Dialogue Center “Przełomy”
    KWK Promes architect
  • Hotel in Czorsztyn
    KWK Promes architect
  • Farmhouse with Lap Pool
    GLUCK+
  • Bar House
    GLUCK+
  • Bronx Preparatory Charter School, Bronx
    GLUCK+

Magazine

Autres projets de BKK-3

Promenade
St. Kanzian
Vorgartenstrasse
Wien
Rautenkranzgasse
Wien
Kahlergasse
Wien
Volksbank
Salzburg
Haus Dryer
Baden