Photo © Simone Schnese
Photo © Simone Schnese
Photo © Simone Schnese
Photo © Simone Schnese
Photo © Simone Schnese
Photo © Simone Schnese
Photo © Simone Schnese
Photo © Stefan Schöning
Photo © Stefan Schöning
Photo © Stefan Schöning
Photo © WES LandschaftsArchitektur
Photo © WES LandschaftsArchitektur
Photo © Stefan Schöning
Lageplan
© WES LandschaftsArchitektur

Gedenkstätte Esterwegen

 Retour à la liste des projets
Lieu
Esterwegen, Allemagne
Année
2011
Auftraggeber
Stiftung Gedenkstätte Esterwegen
Projektzeitraum
2007 - 2011
Größe
84.300 m²
Auszeichnung
„Gedenkstätte Esterwegen“, 2007 1. Preis mit Hans-Hermann Krafft, Berlin
Realisation
WES LandschaftsArchitektur mit H.H. Krafft
Partner
Hans-Hermann Krafft, Berlin | Hans Dieter Schaal, Attenweiler (Entwurf + Umsetzung Dokumentationszentrum)

Auf dem Gelände des 1933 errichteten Konzentrationslagers Esterwegen entstand eine Gedenkstätte, die an alle 15 Emslandlager und ihre Opfer erinnert.

Über dem Boden waren keine baulichen Elemente mehr erhalten. Deshalb wurden aus dem in den 50er Jahren gepflanzten Roteichenbestand „Baumpakete“ in den Abmessungen der Baracken herausgeschnitten. Im Kontrast zu diesem fast parkartigen Bild stehen die Überschotterung des gesamten Häftlingsbereichs und die wuchtigen, scherenschnittartigen Silhouetten der hohen Wände aus Cortenstahl. Sie interpretieren die Wachtürme, den Mauerverlauf und die damaligen Tore.

Entstanden ist ein Ort des „aktiven“ Erinnerns, der den Besucher anregt, die Geschichte und die Topographie von Gewalt, Bedrohung und Vernichtung in seiner Vorstellung entstehen zu lassen und in Beziehung zur Gegenwart zu setzen.

Autres projets de WES LandschaftsArchitektur

Jungfernstieg
Hamburg, Allemagne
Alexanderplatz
Berlin, Allemagne
Reemtsma-Park
Hamburg, Allemagne
Willy-Brandt-Platz und Zentraler Busbahnhof
Erfurt, Allemagne
Penthouse Garden
Hannover, Allemagne
Stadtentwicklung VIERTEL ZWEI
Wien