2226 Graf - Klima-Architektur im Wohnbau

Dornbirn
Foto © René Dürr
Foto © René Dürr
Foto © René Dürr
Foto © René Dürr
Foto © René Dürr
Architetti
Baumschlager Eberle Architekten
Indirizzo
Eschbühel, 6850 Dornbirn
Anno
2020
Piani
1-5 Piani

FÜHLBARE QUALITÄTEN DER NACHHALTIGKEIT
Bisher wurde das Konzept 2226 in gemischt genutzten Gebäuden eingesetzt. Erstmals wurde dieses Prinzip zur Vermeidung technischer Installationen für Heizen, Kühlen und Lüften in einem Wohngebäude, dem Mehrfamilienhaus Graf in Dornbirn, angewendet. Auch hier führen hohe Speichermassen, ausgewogener Fensteranteil und sensorgesteuerter Lüftungsflügel zu minimalen Betriebskosten und einem jährlichen Temperaturspektrum von angenehmen 22 bis 26 Grad. Besonders für Bewohner*innen ist das optimierte Raumklima fühlbar. Die Wärme der Innenwände ist ähnlich der Raumtemperatur, die Luftfeuchtigkeit bewegt sich zwischen erstrebenswerten 40 und 60 Prozent.
Der Energieeintrag für das Wohngebäude wurde im Vergleich zu den bisherigen Bauten geändert. Photovoltaik am Dach dient der Warmwasseraufbereitung und Gebäudetemperierung, während Infrarotpaneele bei Bedarf zusätzliche Wärme in die Zimmer der insgesamt acht Wohnungen bringen können. Somit verfügt dieses Wohnhaus über eine Art ökologischer Rückversicherung, weil der Wärmeeintrag von Menschen, Beleuchtung und Computern geringer ist als in gemischt genutzten Gebäuden.

Progetti collegati

  • 0711 Maisonette
    Cyrus Ghanai Interior Architecture & Design
  • 98 Front Street
    ODA
  • Haus im Münsterland
    Delta Light
  • Blakely Island Artist Studio
    Olson Kundig
  • Breitenbach Landscape Hotel – 48° Nord
    Reiulf Ramstad Arkitekter

Rivista

Altri progetti di Baumschlager Eberle Architekten

Universität „La Cité de Sciences“
Belval, Lussemburgo
Solids IJburg
Amsterdam, Paesi Bassi
Krankenhaus AZ Groeninge
Kortrijk, Belgio
Villa K.
Schweiz, Svizzera
Quartier Connect
Zürich, Svizzera
2226
Lustenau