KAP Der Kapellenhof

Wien
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Foto © tschinkersten fotografie, 2020
Grundriss Erdgeschoß
Disegno © AllesWirdGut/ feld72
Disegno © AllesWirdGut
Schnitt
Disegno © AllesWirdGut/ feld72
Ansicht
Disegno © AllesWirdGut/ feld72
Architetti
AllesWirdGut
Indirizzo
Kapellenweg 35, 1220 Wien
Anno
2019
Costo
Non dichiarato
Piani
5-20 Piani
Cliente
migra / Neues Leben / WOGEM
Team
Felix Kämpfel, Harald Groll, Jan Schröder, Marta Bimova, Philipp Seitz, Svetla Stoyanova, Anna Auwermann, Carla Schwaderer, Jessica Wannhoff, Arjan Van Toorenburg, Nora Sahr, Ralph Reisinger, Zsuzsanna Balla, Elian Trinca, Marino Fei, Wilhelm Scherübl
Architekt (ARGE Partner)
feld72 Architekten
Statik
Dorr - Schober & Partner ZT GmbH
Bauphysik
Kern+Ingenieure ZT GmbH
Haustechnik
IDK Engineering
Freiraum
carla lo Landschaftsarchitektur
Soziale Nachhaltigkeit
Mag. Sonja Gruber

Mein neues zu Hause

Rund um eine weitläufige Grünfläche formiert sich am Kapellenweg im 22. Wiener Gemeindebezirk ein lebendiges Wohnquartier, das sich konzeptionell und formalästhetisch am traditionellen Gemeindebau anlehnt. Als großer gemeinschaftlicher Hof erdacht, erwächst so ein klares und selbstbewusstes Ensemble: der Kapellenhof. Hier entstanden 450 neue Wohnungen aus der Feder von AllesWirdGut und feld72, deren kooperative Planung besonderes Augenmerk auf die Potenziale des Standorts legt – auf Ausblick und Grünraum! Die kleinteilige Bebauung an den Außenrändern genauso wie der Innenhof – groß wie ein Fußballfeld – bieten jeder Wohnung größtmöglichen Weitblick. Der als abenteuerlicher, topografisch bewegter „Stadtwald“ mit intimen Rückzugsflächen und offenen Lichtungen konzipierte Hof wird von vier Gebäuden gesäumt, die allesamt über zugeordnete Gemeinschaftsräume mit kollektiv genutzten Terrassen verfügen. Der Park als grüner Drehund Angelpunkt unterstreicht und unterstützt das nachbarschaftliche Miteinander. Das Ansinnen, ein Grätzel der Begegnung und der Interaktion für über 1.000 neue Bewohnerinnen und Bewohner entstehen zu lassen, drückt sich überdies in einem großen Multifunktionsraum im Norden sowie in einem Lokal an der südlichen Kreuzung aus. Ein vitales Vierkantensemble, das Wald und Nachbarschaft wachsen lässt!

Progetti collegati

  • 0711 Maisonette
    Cyrus Ghanai Interior Architecture & Design
  • 98 Front Street
    ODA
  • Haus im Münsterland
    Delta Light
  • Blakely Island Artist Studio
    Olson Kundig
  • Breitenbach Landscape Hotel – 48° Nord
    Reiulf Ramstad Arkitekter

Rivista

Altri progetti di AllesWirdGut

IBK Neugestaltung Maria Theresien Strasse
Innsbruck
NHK Niederösterreich Haus
Krems
ERZ Wohnbau Erzherzog-Karl Straße
Wien
LOU Einfamilienhaus
Wien
KIT Kindergarten
Wien
ROM Festspielareal im Römersteinbruch
St. Margarethen