Zwischen See und Landschaft

Innauer Matt
30. april 2021
Foto: Adolf Bereuter

Innauer Matt haben das neue Strandbad von Lochau am Bodensee entworfen. Mit seiner langgestreckten Form reagiere der Holzbau auf den Kontext, erklärt Sven Matt.

Worin liegt das Besondere an dieser Bauaufgabe?


Das Strandbad Lochau befindet sich an einem der landschaftlich reizvollsten Plätze am Bodensee. Von dort öffnen sich schöne Blicke in Richtung der Bregenzer Bucht, auf das Schweizer Bodenseeufer und auf Lindau. Die rein sommerliche Nutzung ohne jegliche Anforderungen an Dämmung oder Energiekennwerte macht die Bauaufgabe besonders.

Foto: Adolf Bereuter
Foto: Adolf Bereuter
Welche Inspirationen liegen diesem Projekt zugrunde?


Einfach strukturierte Gartenlauben und Pavillons, die in ihrer feingliedrigen Gestaltung sommerlichen Charme versprühen und eine Aura der Entspanntheit haben.

Wie hat der Ort auf den Entwurf eingewirkt?


Das neue Infrastrukturgebäude liegt im räumlichen Spannungsfeld zwischen See und Landschaft. Prägend ist die immense Horizontalität des Ortes mit landseitigem Radweg, Landestraße und der Bahnstrecke nach Lindau sowie seeseitigem Blick über den gesamten Bodensee. Unsere Antwort darauf ist ein langgestreckter Baukörper mit einem weitspannenden Dach, welches sämtliche Funktionen unter sich vereint. Als sichtbares Zeichen mit Fernwirkung öffnet der leichte Dachaufbau eine zweite, vertikale Richtung. 

Foto: Adolf Bereuter
Foto: Adolf Bereuter
Wie gliedert sich das Gebäude in die Reihe der bestehenden Bauten des Büros ein?


Das neue Strandbad knüpft als leichter, zart konstruierter Holzbau an die bestehenden Bauten unseres Büros an. Konstruktion und Ausdruck sind einfach und unmittelbar, die feingliedrige Durcharbeitung des Volumens zeugt von unserem Interesse an einer Gestaltung, welche über den reinen Nutzen hinausweist. 

Foto: Adolf Bereuter
Foto: Adolf Bereuter
Grundriss
Schnitte A und B
Bauwerk
Strandbad Lochau
 
Standort                                             
Landstraße 28, 6911 Lochau
 
Nutzung
Infrastrukturgebäude mit Umkleiden und Kiosk
 
Auftragsart
Wettbewerb, 1. Preis
 
Bauherrschaft
Gemeinde Lochau
 
Architektur
Innauer Matt Architekten, Bezau
Projektleitung: DI Simon Moosburgger
 
Fachplaner
ÖBA: Flatz&Jäger, Bezau
Statik: Merz Kley Partner, Dornbirn
 
Jahr der Fertigstellung
2020
 
Gebäudevolumen 
1920 m3
 
Energiestandard
Keine besonderen Anforderung, weil das Gebäude nur im Sommer genutzt wird.
 
Maßgeblich beteiligte Unternehmer 
Holzbau: Kaspar Greber Holzbau, Bezau
 
Fotos
Adolf Bereuter, Dornbirn

Andere artikelen in deze categorie