2023
Das Seestädter und seine Freiräume

Geladener Call zur Auswahl eines Landschaftsarchitekturbüros für die Freiraumplanung des „Seestädters“, Wiens erster Co-Creation-Nachbarschaft in der Seestadt Aspern
Ausloberin: ÖVW Bauträger GmbH

2023
Aspern Baufeld J6

EU-weit offener, 2-stufiger Realisierungswettbewerb zur Erlangung von baukünstlerischen Vorentwurfskonzepten für das Baufeld J6 in der Seestadt Aspern
Freiraumkonzept, 2. Stufe
Ausloberin: ARE Austrian Real Estate
Architektur: Pichler & Traupmann

2023
"Grünes Band" für St. Johann/Tirlo

Gestalterischer Leitfaden entlang des Grünen Bandes
Der Leitfaden des Grünen Bandes von St. Johann, "St. Johann blüht auf", wird durch die Biodiversität und Kleinklimaverbesserung entlang des Grünen Bandes inspiriert. Diese Elemente tragen dazu bei, die Aufenthaltsqualität entlang des Grünen Pfades zu steigern. Besonders wichtig ist die Schaffung sozialer, gemeinschaftlich nutzbarer Orte für alle Altersgruppen, darunter Kinder, Jugendliche, Erwachsene und insbesondere Senior*innen.
Entlang des Grünen Bandes entstehen Begegnungszonen, Kreativräume, Biotope und eine essbare Stadt. Die Betonung liegt dabei auf ökologischer Vielfalt und einer diversen Ausstattung, die einen neuen Freiraum schafft. Dieser Raum soll nicht nur ästhetisch ansprechend sein, sondern auch vielfältige Nutzungsmöglichkeiten für die Gemeinschaft bieten.
In städtebaulicher Hinsicht bildet das Grüne Band eine neue Achse in der Stadt, die die bestehende urbane Fußgängerzone kreuzt. Die Auswahl und Abstimmung der verwendeten Materialien tragen dazu bei, dass das Stadtbild homogener erscheint und eine visuelle Einheitlichkeit entsteht.
Die Grünflächen entlang des Grünen Bandes sind durch Pflanzinseln gekennzeichnet, die mit einer Fülle an Blüten, unterschiedlichen Blattstrukturen und verschiedenen Höhen einen beeindruckenden Anblick bieten. Die umfangreichen Baumpflanzungen mit heimischen Gehölzen wie Vogelkirsche, Linde, Edelkastanie und Nussbaum verleihen dem Grünen Band eine unverwechselbare Identität.

2023
Grünes Band in St. Johann/Tirol

Gestalterischer Leitfaden entlang des Grünen Bandes
Der Leitfaden des Grünen Bandes von St. Johann, "St. Johann blüht auf", wird durch die Biodiversität und Kleinklimaverbesserung entlang des Grünen Bandes inspiriert. Diese Elemente tragen dazu bei, die Aufenthaltsqualität entlang des Grünen Pfades zu steigern. Besonders wichtig ist die Schaffung sozialer, gemeinschaftlich nutzbarer Orte für alle Altersgruppen, darunter Kinder, Jugendliche, Erwachsene und insbesondere Senior*innen.
Entlang des Grünen Bandes entstehen Begegnungszonen, Kreativräume, Biotope und eine essbare Stadt. Die Betonung liegt dabei auf ökologischer Vielfalt und einer diversen Ausstattung, die einen neuen Freiraum schafft. Dieser Raum soll nicht nur ästhetisch ansprechend sein, sondern auch vielfältige Nutzungsmöglichkeiten für die Gemeinschaft bieten.
In städtebaulicher Hinsicht bildet das Grüne Band eine neue Achse in der Stadt, die die bestehende urbane Fußgängerzone kreuzt. Die Auswahl und Abstimmung der verwendeten Materialien tragen dazu bei, dass das Stadtbild homogener erscheint und eine visuelle Einheitlichkeit entsteht.
Die Grünflächen entlang des Grünen Bandes sind durch Pflanzinseln gekennzeichnet, die mit einer Fülle an Blüten, unterschiedlichen Blattstrukturen und verschiedenen Höhen einen beeindruckenden Anblick bieten. Die umfangreichen Baumpflanzungen mit heimischen Gehölzen wie Vogelkirsche, Linde, Edelkastanie und Nussbaum verleihen dem Grünen Band eine unverwechselbare Identität.

2022
Kurbadstraße – klimafit leben an der U1

Dialogorientierter Bauträgerwettbewerb, Verschränktes Verfahren
Ausloberin: wohnfonds_wien in Kooperation mit LSE Liegenschaftsstrukturentwicklungs GmbH
Bauträger: Sozialbau AG vertreten durch Gemeinnützige Wohn- und Siedlungsgenossenschaft Wohnbau
Architektur: Pichler & Traupmann

2022
Siedlung „Am Wienerfeld West“, 1100 Wien

EU-weit offener, einstufiger, anonymer Realisierungswettbewerb
Freiraumkonzept
Ausloberin: Stadt Wien – Wiener Wohnen, WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH
Architektur: BKK-3

2022
Heldenplatz - Künstlerische Gestaltung von temporären Sicherheitselementen 1010 Wien, Heldenplatz - vor dem Leopoldinischen Trakt der Hofburg

Freiraumgestaltung
Geladener, zweistufiger künstlerischer Realisierungswettbewerb
Künstler: Manfred Wakolbinger
Ausloberin: Bundesministerium für Inneres (BM.I)

2022
Süßenbrunner Straße

Anonymer, nicht offener, zweistufiger Architektur- und landschaftsplanerischer Wettbewerb für fünf Bearbeitungsfelder westlich der Süßenbrunner Straße sowie zwei Parks
Freiraumkonzept für den Wohnbau auf Bearbeitungsfeld 4 sowie für den Park Nord
Architektur: BKK-3, heri & salli
Auslober*innen: Gemeinnützige Bau- u. Wohnungsgenossenschaft „Wien-Süd“ Genossenschaft mbH,
Gemeinnützige Bau- und Wohnungsgenossenschaft „Merkur“, Genossenschaft mbH, Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft „Siedlungsunion“ Genossenschaft mbH, „Wiener Heim“ Wohnbaugesellschaft mbH
1. Preis Parkgestaltung, 2. Preis Wohnbau (Freiraumkonzept)

2022
Village im Dritten

geladenes PlanerInnenauswahlverfahren für das Baufeld 12B
Freiraumgestaltung
Architektur: RAHM Architekten
Ausloberin: ARE Austrian Real Estate

2022
Wohnbauträgerwettbewerb Meischlgasse, 1230 Wien

Freiraumgestaltung
Geladener Wettbewerb
Architektur: BKK-3, consequence forma
AG: Gartenheim Gemeinn. Familienhäuser Bau- u Wohnungsgen reg.Gen.mbH

2022
Betreutes Wohnen und städtischen Wohnungen auf der Hungerburg, Innsbruck

Nicht offener, einstufiger Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren für gemischt genutztes Gebäude in Holzbauweise
Freiraumkonzept
Architektur: heri & salli
Ausloberin: IIG Innsbrucker Immobiliengesellschaft

2021
Wohnbauträgerwettbewerb Hirschstettner Straße, 1220 Wien

Freiraumgestaltung
Geladener Wettbewerb
Architektur: BKK-3
AG: Gartenheim Gemeinn. Familienhäuser Bau- u Wohnungsgen reg.Gen.mbH

2021
Neubau – Ateliers und Werkstätten der Kunst der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

nichtoffener zweiphasiger interdisziplinärer Architekturwettbewerb
Architektur: Niko Weiss, Laura Hochhäusl
Auslober: Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

2021
Neubau einer 3-zügigen Grundschule einschl. Hort und Sporthalle in der Schimmelstraße, Halle (Saale)/Deutschland

Freiraumgestaltung der Schulfreiräume
Architektur: Dietrich | Untertrifaller Architectes SARL
Ausloberin: Stadt Halle (Saale)

2021
Wohnbauträgerwettbewerb Hirschstettner Straße, 1220 Wien

Freiraumgestaltung
Geladener Wettbewerb
Architektur: BKK-3
AG: Gartenheim Gemeinn. Familienhäuser Bau- u Wohnungsgen reg.Gen.mbH

2020
Quartier 17 – Graz Reininghaus

Freiraumkonzept für das Wohnumfeld
1-stufiger, geladener Realisierungswettbewerb
Architektur: u.m.a. architektur ziviltechniker GmbH
Auslober: ÖSW Gemeinnützige Wohnungsaktiengesellschaft

2020
Nachfolgenutzung der Prinz-Leopold- /Pionier-Kaserne und angrenzender Areale in Regensburg

Freiraumkonzept für das Wohnumfeld
nicht offener Ideenwettbewerb
Architektur: BKK-3
Auslober: Stadt Regensburg

2020
Städtebaulichen Entwicklungskonzepts für das Baufeld Simmeringer Hauptstraße, Csorkorgasse, Paul-Heyse-Gasse, Ganghofergasse, 1110 Wien

Freiraumkonzept
Geladener Wettbewerb
Architektur: u.m.a. architektur ziviltechniker GmbH
AG: Immorent-Remus, Wiener Heim, BUWOG

2020
Ortsplatzgestaltung Pöllauberg

Geladener Wettbewerb, 2. Platz
Kooperation: DI Maria Baumgartner, Ingenieurbüro für Landschaftsplanung & Landschaftsarchitektur
Auslober: Gemeinde Pöllauberg

2019
Sinnae 4 You - Seoul Compact City International Competition

Freiraumkonzept für den Wohnbau und Wohnumfeld
Geladener städtebaulicher Wettbewerb, 2-stufig
Architektur: BKK-3
Auslober: Seoul Housing and Communities Corporation, Urban space Business Division, Compact city team, Dept. of Compact city design

2019
Gasometer Vorfeld 2.0

Internationaler offener zweistufiger städtebaulicher/freiraumplanerischer Wettbewerb
Freiraumgestaltung
Geladener Wettbewerb, 3. Platz
Architektur: Rüdiger Lainer + Partner
AG: Magistrat der Stadt Wien, Magistratsabteilung 21, Stadteilplanung und Flächennutzung

2019
Auswahlverfahren OrtsplanerIn Alberndorf in der Riedmark

Ortsentwicklungskonzept
AG: Gemeinde Alberndorf in der Riedmark

2019
Hirschfeld – Wohnen mit Weitblick, Gerasdorferstraße 105, 1210 Wien

Geladenes städtebauliches und baukünstlerisches, einstufiges Planerauswahlverfahren
Freiraumkonzept, 1. Platz
Architektur: Duda Testor
AG: ARE Austrian Real Estate

2018
Wildgarten – Wohnen am Rosenhügel

Architektenauswahlverfahren – Bebauungsstudie für Baufeld 11
Freiraumkonzept
Architektur: BKK-3
AG: ARE

2018
Tabakfabrik Linz, Magazin 2+

offener Wettbewerb im Oberschwellenbereich, Fachbereich Architektur
Freiraumkonzept
Architektur: heri&salli Architektur ZT GmbH
AG: Stadt Linz

2018
Wohnbauträgerwettbewerb Käthe-Dorsch-Gasse, 1140 Wien

Freiraumgestaltung
Geladener Wettbewerb
Architektur: franz & sue architekten
AG: KALLCO Development GmbH & Co KG

2018
Wohnbauträgerwettbewerb „Berresgasse, 1220 Wien“

Freiraumgestaltung
Geladener Wettbewerb, 1. Platz
Architektur: feld72
AG: KALLCO Development GmbH & Co KG

2018
Wimhözl Hinterland – Linz

Freiraumkonzept im Rahmen des kooperativen Verfahrens Wimhözl Hinterland – Linz
Architektur: Archinauten
AG: GWG - Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft der Stadt Linz GmbH

2018
Freiraumgestaltung zum geladenen städtebaulichen Ideenwettbewerb zur Erlangung eines städtebaulichen Vorentwurfskonzepts für das Gebiet Lokalbahnhof-Areal und Umgebung

Architektur: Patzelt Architekten
AG: Stadt Wels

2018
LINZ / CAMPUS’25 Raiffeisenlandesbank Oberösterreich

Geladener Realisierungswettbewerb
Freiraumkonzept
Architektur: Archinauten
AG: Raiffeisenlandesbank Oberösterreich

2018
Wohnbauträgerwettbewerb „Berresgasse, 1220 Wien“

Geladener Wettbewerb, 1. Platz
Architektur: feld72
AG: KALLCO Development GmbH & Co KG

2018
"Campus Akademie" der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW)

Freiraumgestaltung zum Wettbewerb – Sanierung und Adaptierung in den Gebäuden, Postgasse 7-9 und 1010 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Architektur: silberpfeil architekten
AG: BIG – Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H

2017
Kooperatives Verfahren Linz – Ebelsberg mit vorgeschaltetem zweistufigem,

EU-weitem Bewerbungsverfahren in der Kategorie „Freiraum und Landschaft“
AG: WSF, GIWOG, Neue Heimat, WAG, Stadt Linz

2017
Nicht offener Realisierungswettbewerb - Umsetzung Masterplan Stadtkern Gänserndorf

Freiraumkonzept und für die Freiflächen
Architektur: BKK-3
Auslober: Stadtgemeinde Gänserndorf

2017
Realisierungswettbewerb – Neubau einer Bildungseinrichtung mit ganztägig geführter Volks- und Neuer Mittelschule Bürgerspitalwiese, 1110 Wien

Freiraumkonzept für Schulfreiräume
Architektur: PxT
Auslober: Stadt Wien MA 19 – Architektur und Stadtgestaltung

2017
Neugestaltung Hessenpark

Einladung zur Ideenfindung und partizipativer Planungsprozess
Auslober: Stadt Linz

2017
Pergolenviertel – Freiraumgestaltung zum Wohnbau der Baufelder 5 und 6 – Hochbaulich-freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb

Architektur: BKK-3
AG: HANSA Baugenossenschaft eG, Hamburg

2017
Einstufiger, anonymer Ideenwettbewerb zur Erlangung von Gestaltungskonzepten für Gartenkunstwerke im öffentlichen Raum für die Stadt Tulln – GREEN ART

Wettbewerbsbeitrag: Waldsound – Vertonung des Waldgartens in Zusammenarbeit mit Richard Eigner (Komponist und Klangkünstler)
Auslober: Stadtgemeinde Tulln an der Donau

2016
Offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb für die städtebauliche Entwicklung Areal Spallartgasse 21-23, 1140 Wien Freiraumkonzept und Vorentwurf für die Freiflächen

Architektur: BKK-3
Auslober: CC Wien Invest GmbH, Stadt Wien

2016
Wohnen und Arbeiten in Wien-Heiligenstadt, 1190 Wien Freiraumkonzept und Vorentwurf für die Freiflächen (Sockelzonen, EG, OG 1, angrenzender Park)

Nicht offener Architekturwettbewerb in zwei Stufen
Architektur: HNP
Auslober: BWS-Gruppe, Gemeinnützige allgemeine Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft

2016
Freiraumgestaltung zum Wohnbauträgerwettbewerb „Mühlgrundgasse“ Geladener Wettbewerb

Architektur: Pichler & Traupmann
AG: Aufbau – Gemeinnützige Bau-, Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft reg.Gen.m.b.H.
1. und 2. Stufe
1. Preis

2016
Freiraumgestaltung zum Wohnbauträgerwettbewerb „Obere Augartenstraße“ Geladener Wettbewerb

Architektur: ARGE Koeb & Pollak / Schmoeger
AG: Aufbau – Gemeinnützige Bau-, Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft reg.Gen.m.b.H.
1. und 2. Stufe
1. Preis

2016
„In der Wiesen: urban gardening“ Freiraum- und Landschaftskonzept für das Stadtentwicklungs-gebiet Liesing, Wien, geladener Bauträgerwettbewerb

Architekur: Artec - Bettina Götz, Richard Manhal, Helmut Wimmer
AG Schwarzatal – Gemeinnützige Wohnungs- & Siedlungsanlagen GmbH

2016
Freiraumgestaltung zum Wohnbauträgerwettbewerb „Puchsbaumgasse, 1100 Wien“

Geladener Wettbewerb
Architektur: Freimüller Söllinger, RATAPLAN, Platzhalter
AG: GEWOG Gemeinnützige Wohnungsbau Ges.m.b.H., Wien Süd Gemeinnützige Bau- u. Wohnungsgenossenschaft

2016
AREAL EUROGATE II, 1030 WIEN, Städtebaulicher Ideenwettbewerb mit EU-weit offener Bewerbungsstufe;

Architektur: BKK-3
AG: ARE Austrian Real Estate Development GmbH
3. Preis

2015
WAN Award – Nominierung im Wettbewerb in der Kategorie „Landscape“ mit dem Projekt „Sternbrauerei – Bauen mit und am Felsen“
2015
Offener, zweistufiger städtebaulich-landschaftsplanerischer Ideenwettbewerb Wohnbauliche Entwicklung Wedel-Nord in Schleswig-Holstein; Freiraumkonzept und Vorentwurf für die Freiflächen

Architektur: BKK-3
Auslober: Stadt Wedel, Wedel (DE)

2015
Freiraumgestaltung zum Wohnbauträgerwettbewerb Traviatagasse, 1230 Wien

Geladener Wettbewerb
Architektur: Anna Wickenhauser und Robert Weske
AG Neues Leben - Gemeinnützige Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft Reg. Gen.m.b.H.

2015
„Copa Cagrana Neu“, Nicht offener, einstufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich, Wien; Entwicklung eines Konzepts, welches eine ganztägige und ganzjährige Nutzung erlaubt und dem Bereich mit hochwertiger urbaner Gestaltung von Bauwerke

Architektur: BKK-3
Auslober: WGM Wiener Gewässer Management GmbH

2015
Freiraumgestaltung zum Wohnbauträgerwettbewerb "Pötzleinsdorfer Höhe"

Geladener Wettbewerb
Architektur: MOSTBÖCK & HÄHLE
AG AUFBAU Gemeinnützige Bau-, Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft reg.Gen.m.b.H.

2015
Freiraumgestaltung zum Wohnbauträgerwettbewerb Dittelgasse, 1220 Wien

Geladener Wettbewerb gemeinsam mit Liz Zimmermann Paisagista
Architektur: Superblock und BKK-3
AG AUFBAU Gemeinnützige Bau-, Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft reg.Gen.m.b.H. und Familienwohnbau gemeinnützige Bau- und Siedlungsgesellschaft m.b.

2014
Deutscher Gartenbuchpreis, Kategorie "Bester Gartenreiseführer" für die Publikation Der Garten als Wissensraum – Eine Reise zu Gärten der botanischen Sammlungen in Europa herausgegeben von Dr. Karin Standler

Auslober: Schloss Dennenlohe, Deutschland und Stihl AG
2. Platz

2014
Nicht offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb im Unterschwellenbereich für den Neubau Türkenwirt-Gebäude (TÜWI), Universität für Bodenkultur Wien; Freiraumkonzept und Vorentwurf für die umgebenden Freiflächen des Neubaus;

Architektur: Fink Thurnher Architekten, Vorarlberg
Auslober: BIG Bundesimmobiliengesellschaft
Anerkennungspreis

2013
Nicht offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich für das Areal Hotel InterContinental Vienna, Wiener Eislaufverein und Wiener Konzerthaus; Freiraumkonzept und Vorentwurf für die Freiflächen

Architektur: BWM Architekten und WAA – Wiel Arets Architects (NL)
Auslober: EG-WertInvest Hotelbeteiligungs GmbH
2013 Einstufiger, geladener, städtebaulich-gestalterischer Realisierungswettbewerb zur Quartiersentwicklung mit Wohnbebauung und Forschungseinrichtung – Seedomaine Lochau, Landschafts- und Freiraumkonzept für das ehemalige Betriebsgelände der Firma Käse Rupp in Lochau,
Architektur: Fink Thurnher Architekten, Vorarlberg
Auslober: UNIVERSALIS Projektentwicklungs- und Errichtungs-GmbH und C.S. Immo GmbH

2011
Außenanlagen Bildungscampus Hauptbahnhof Wien, EU weiter offener Wettbewerb, Freiraumplanung Konzept, Idee und Vorentwurf, Architektur: PPAG architects ztgmbh

Auslober: Stadt Wien MA 19, MA 34
1. Preis

2009
Neugestaltung Ortszentrum Gemeinde Brunn am Gebirgeeinstufiger

offener, anonymer Ideenwettbewerb
Architektur: Arch. DI Walter Pauzenberger mit DI Kolb, DI Haider, Wien-Berlin
Auslober: Marktgemeinde Brunn am Gebirge
1. Preis

2009
Außenanlagen ehem. Unionsgründe - Ausstellungsstrasse/Ecke Perspektivstrasse, 1020 WIEN für Bürohaus, Boardinghouse, Hotel, Serviced Apartments und Kindergarten sowie entsprechend zugeordnete Stellplätze

geladener architektonischer Realisierungswettbewerb
Architektur: B&M Architektur, Wien
Auslober: U2 Stadtentwicklung GmbH im Zusammenwirken von Wien Holding - IG Immobilien Management GmbH und IC Projektentwicklung GmbH

2008
Wohnbau Nordbahnhof - Vorgartenstraße - Junges und kostengünstiges Wohnen, Bauplatz 1 und 2

Bauträgerauswahlverfahren
Architektur: BKK-3 Z T GmbH, Wien
Auslober: ÖBB Immobilienmanagement GmbH, Wiener Linien GmbH&CoKG in Kooperation mit wohnfonds wien
AG BWS Konzern - Gemeinnützige allg. Bau-Wohnsiedlungsgenossenschaft
1. Preis (2-stufiger Wettbewerb)

2008
Wohnbau WIEN 22., „NEU STADLAU - OASE22" - Vom Kleingartengebiet zum Wohnen der Generationen

Bauträgerauswahlverfahren
Architektur: duda, testor zt GmbH, Wien
Auslober: Wien Holding GmbH mit wohnfonds_Wien - Fonds für Wohnbau u. Stadterneuerung
AG GPA - Wohnbauvereinigung für Privatangestellte

2008
Ortsplatz- und Ortseinfahrtsgestaltung Brixen im Thale/Tirol

geladener Architektenwettbewerb zur Erlangung von Vorentwürfen für Dorfplatz- und Straßenraumgestaltung und attraktive Ortseinfahrten für
Brixen im Thale
Architektur: BKK-3 Z T GmbH, Wien
Auslober: Gemeinde Brixen im Thale

2008
Außenanlagen Neubau Kindergarten - KIGA TERNITZ

geladener, einstufiger Realisierungswettbewerb
Architektur: kunath_trenkwalder, Wien
Auslober: Stadtgemeinde Ternitz

2007
„Generationen:Wohnen am Mühlgrund" Mühlgrundgasse, Baupaltz B, 1220 WIEN

Bauträgerauswahlverfahren
Architektur: BKK-3 Z T GmbH, Wien
Auslober:Wohnfonds Wien
AG „ AUFBAU" Gemeinnützige Bau-,Wohnungs- und Siedlungsg.m.b.H., 1010 Wien

2006
Erweiterung des Ars Electronica Zentrum, LINZ

offener Wettbewerb
Architektur: Kampits & Gamerith ZT GmbH mit gs architects/Graz
Anerkennungspreis

2006
Schulzentrum TAUFKIRCHEN A. D. PRAM

geladener Realisierungswettbewerb
Architektur: sps Architekten, Thalham
Auslober: Gemeinde Taufkirchen/Pram/Oberösterreich
1. Ankauf

2005
Neubau des Musiktheaters LINZ

offener dreistufiger Realisierungswettbewerb
Architektur: Pittino & Ortner Architekturbüro/Graz mit gs architects/Graz
Auslober: Landes Oberösterreich
Anerkennungspreis

2004
Freiraumplanung zum Sonnenpark: ökologischen Modellwohnbau in SALZBURG SÜD – AIGEN - geladener Wettbewerb

Architektur: sps Architekten/Thalham
Auslober: gswb – Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft m.b.H
2. Platz

2003
Donaupark - Urfahrmarktgelände LINZ

geladener Wettbewerb
Architektur: ZT Weismann/Linz
Auslober: Stadt Linz

2000
SOS Kinderdorf Dobrich BULGARIEN

Peter-Joseph-Lenné Preis
mit DI Alice Größinger/Wien und DI Michael Kammlander/Wien
3. Runde

2000
Dachgarten des Regierungsviertels ST. PÖLTEN

offener Landschaftsplanerwettbewerb
mit DI Alice Größinger/Wien
Auslober: Landes Niederösterreich/Abteilung Natur im Garten
2. Platz

1999
Gemeindezentrum FORCHTENSTEIN

Architektur: Haller/Katherl_caramel Architekten und D.I. Alice Größinger
Auslober: Gemeinde Forchtenstein/Burgenland

1999
Feiraumgestaltung Außenanlagen Volksschule ENGERWITZDORF Architektur: ZT Weismann/Linz und Aspetsberger, Schindegger (ma_schin), Größinger

Auslober: Gemeinde Engerwitzdorf/Oberösterreich
1. Ankauf