Vorgartenstrasse

Wien
照片 © Herta Hurnaus
照片 © Herta Hurnaus
照片 © Herta Hurnaus
照片 © Herta Hurnaus
照片 © Herta Hurnaus
照片 © Herta Hurnaus
照片 © Herta Hurnaus
图纸 © BKK-3
图纸 © BKK-3
建筑师
BKK-3
地址
Vorgartenstrasse 110-114, 1020 Wien
年份
2012
费用
100万 - 1亿
楼层
5-20层

JUNGES WOHNEN

Um die Aufgabenstellung „junges und kostengünstiges Wohnen“ zu erfüllen, haben wir die strukturellen Rahmenbedingungen untersucht und dem Projekt zugrunde gelegt. Die Projektidee basiert auf einem Dreisäulen-Modell. Einerseits erfüllen wir den Anspruch des „jungen Wohnens“ in architektonischer Sicht. Die Grundrissvielfalt und Wohnungsgrößen sind dem breiten Band der jugendlichen Familien, sowie den Jugendlichen, welche sich im Lebenszyklus noch zu positionieren haben, angepasst. Weiters bildet das im Nord-Riegel situierte Jugend- und Studentenwohnheim eine zusätzliche soziale Komponente.

Der allgemeine Grünraum, sowie die im Objekt situierten Gemeinschaftseinrichtungen, fungiert als Erholungsoase, als Kommunikationsdrehscheibe, und sollen allen Bewohnern die Möglichkeit der Nutzung öffnen.

Die Baukosten sind seit einiger Zeit im Steigen begriffen, und bei den meisten Projekten wird schon im Planungsvorfeld eine kostengünstige Struktur eingefordert. Diesem Anspruch, der Kostengünstigkeit, konnte einerseits durch dieklare, konstruktive Struktur mit architektonischen Highlights entsprochen werden, andererseits wird ein flexibles Finanzierungsmodell, bei dem großes Augenmerk auf die Finanzierungsmöglichkeiten der Nutzer gelegt wird, angeboten. Die Anforderungen an eine Startwohnung sind in der Regel geringer. Damit ist es möglich auch unkonventionelle Wege zur Grundrissoptimierung zu gehen. Konkret wurde im Nordriegel die zulässige Trakttiefe mit einem System aus durchgesteckten Maisonettewohnungen und südseitigen Mittelwohnungen voll ausgenutzt. Die verbliebene Nordseite ist mit neuartigen Funktionen gefüllt. Die Einlagerungsräume sind nicht wie üblich im Keller untergebracht, sondern am gleichen Geschoss den Wohnungen zugeordnet.

Weiters haben wir zu den Wohnungen zugeordnete Arbeitszimmer geschaffen, die aber ein externer Teil der Wohnung sind Die Arbeitsräume sind vielfältig nutzbare Bonusflächen im Haus. Sie können als Hobbyraum, als klassisches Arbeitszimmer, als Kinderspielraum, oder als Starterzimmer im Wohnungsverband für die heranwachsenden Jugendlichen genutzt werden.

Damit wird die „nachhaltige Funktionalität“ der Jungwohnungen auch in Zukunft erfüllt.

Gute Häuser erkennt man an der Inbesitznahme der öffentlichen Flächen durch die Bewohner. Im vorliegenden Projekt erhalten die Mieter vielfältige Erschließungsflächen, die immer ein wenig überdimensioniert sind um mit Pflanzen und Leben gefüllt zu werden. Aber zuerst muss die Architektur die Möglichkeit überhaupt bieten. Ob offener Laubengang oder Mittelgang – immer sind Ecken, Nischen und Durchblicke vorhanden. Wir erwarten uns dadurch gute Nachbarschaften da erfahrungsgemäß bei der Betreuung dieser Flächen die Bewohner „en passant“ in Kontakt treten. Am Dachgeschoss des L-Riegels befindet sich ein Dachgarten der von seiner Art her als Gemeinschaftsfläche zu verstehen ist. Es können Beete bepflanzt werden deren Pflege die Menschen formlos miteinander verbinden wird.

相关项目

  • 6280.CH Coworking Hub
    Evolution Design
  • Hohes Holz auf der Lichtung | Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude für die Ziegler Group
    Brückner & Brückner Architekten
  • 海口美舍河生态修复工程
    土人设计
  • 重庆市潼南大佛寺湿地公园
    土人设计
  • 六盘水明湖湿地公园
    土人设计

杂志

以下出品方的其他项目 BKK-3

Promenade
St. Kanzian
Wohnheim Vorgartenstrasse
Wien
Rautenkranzgasse
Wien
Kahlergasse
Wien
Volksbank
Salzburg
Haus Dryer
Baden