Binder Headquarter

1988 wurde das Architekturbüro Reitter in Innsbruck gegründet, welches seit 2008 unter dem Titel reitter_architekten zt gesmbh von Helmut Reitter geleitet wird.

Zusammen mit einem Team aus 6 ArchitektInnen, 1 Buchhalterin, 2 studentischen MitarbeiterInnen erzielten wir zahlreiche Erfolge sowohl bei Wettbewerben als auch bei der Realisierung  prämierter Entwürfe. Das Biomasseheizkraftwerk „Feuerwerk“ und das Headquarter der Firma Binderholz in Fügen, der Freizeitpark Zell am Ziller, die M_Preis Lebensmittelmärkte in Steinach am Brenner, Zams, Rum und Aldrans, das Einkaufszentrum mit Schule „West“, Österreichs größten Passivhauswohnbau „Olympisches Dorf 2012“ mit 450 Wohneinheiten in ARGE mit Eck & Reiter, die vor kurzem fertiggestellte Passivwohnanlage Probstenhofweg, sowie das aktuelle Projekte Sonderpädagogisches Zentrum in Innsbruck, sind gute Beispiele für die umfassende Planungskompetenz des Büros bei unterschiedlichsten Bauaufgaben.

 

Die Nachhaltigkeit von Gebäuden und der schonende Umgang mit den Ressourcen besitzt bei der Umsetzung der Entwürfe eine hohe Priorität. Die Projekte entstehen im engen Dialog mit ihrer Umgebung und werden auf den spezi­ellen Bedarf ihrer Nutzer zugeschnitten. In allen Projekten arbeitet das Büro von Beginn an mit ausgewählten Fachplanern zusammen.

 

Eine Bestätigung der Arbeiten sind Preise und Auszeichnungen wie der Österreichische Baupreis, Staatspreis für Tourismusbauten, Bauherrenpreise der ZV und BTV sowie Holzbaupreise und Preise für Neues Bauen in den Alpen.

Firma kontaktieren

Kategorie
  • Architekten
Standort
Innsbruck
Mitarbeiter
8
Website
www.reitter.cc
Gründung
1988