KÖ Bogen II: Die Büros der Zukunft
Foto © HGEsch Photography für ingenhoven architects
Foto © HGEsch Photography für Ecophon
Foto © HGEsch Photography für Ecophon
Foto © HGEsch Photography für Ecophon
Foto © HGEsch Photography für Ecophon
Foto © HGEsch Photography für Ecophon

Kö Bogen II

 Zurück zur Projektliste
Standort
Düsseldorf, Deutschland
Jahr
2020
Architekt
ingenhoven architects

Kö-Bogen II mit Europas größter begrünter Fassade fällt nicht nur von außen auf: In seinem Inneren sind Büros für das Neue Arbeiten entstanden. Hier zeigt sich, was einen Arbeitsort mit vielfältig gestalteten Räumlichkeiten ausmacht. Für den neuen Firmensitz wurde eine Synthese aus Open Space-Flächen und Einzelbüros mit verschiedenen Möglichkeiten der Zusammenarbeit geschaffen. Hier war es wichtig, den Mitarbeitern eine ruhige Arbeitsatmosphäre und Rückzugsmöglichkeiten zu bieten.

Im Open Space wurden vor belebten Bereichen Vorhänge eingezogen. Schallabsorbierende quadratische Deckensegel von Ecophon garantieren den Mitarbeitern eine gute Akustik. Die Schräge der Decke aufnehmend, unterstützen die hellgrauen Segel durch ihre regelmäßige Montage die Zonierung der Arbeitsbereiche und greifen dabei die rohe Ästhetik der Betondecke auf. Damit tragen die Deckensegel zur räumlichen Untergliederung und akustischen Balance zwischen Begegnung und konzentrierter Arbeit bei, die sowohl soziale Interaktion als auch Privatsphäre erlauben. So kommen Offenheit und Abschirmung, Interaktion und Diskretion, lauter und leiser in einem Raum zusammen.

Andere Projekte von Saint-Gobain Ecophon DACH

Oberschule Artland
Quakenbrück, Deutschland
Neubau eines Bürogebäudes für die SOFiSTiK AG
Nürnberg
Notaufnahme UKSH
Lübeck, Deutschland
Stadtverwaltung Zug
Zug, Schweiz
GKN Driveline International GmbH
Lohmar, Deutschland