Wohnhaus ST.Johann

St. Johann in Tirol
Foto © David Schreyer
Foto © David Schreyer
Foto © David Schreyer
Foto © David Schreyer
Foto © David Schreyer
Foto © David Schreyer
Foto © David Schreyer
Architekten
Bogenfeld Architektur
Standort
St. Johann in Tirol
Jahr
2018

Einem aus der Höhe herabgestürzten Kristall gleich fügt sich dieses Einfamilienhaus harmonisch auf dem herausfordernden Grundstück und der bereits bebauten Tiroler Nachbarschaft ein. Ein monolithischer Entwurf auf mehreren Ebenen, der nicht nur optisch die Berge zitiert, sondern ein Gemeinschaftsprojekt von Bogenfeld und der branchennahen Bauherrin darstellt.

Ein Grundstück in St. Johann in Tirol. Eine Lücke im bebauten Gebiet, lang-gezogen, aber dennoch groß. Mit einem Stück Wald und beeindruckendem Blick auf die Berge. Nach einem mehrjährigen Aufenthalt im Ausland wollte die Bauherrin hierher zurück zu ihren Wurzeln finden und ihrer Familie ein neues Zuhause geben. Als langjährige Kundin kennt und schätzt sie die Handschrift von Bogenfeld. Die Bauleitung übernahm sie selbst.
Die Ausrichtung des Gebäudes war aufgrund der Beschaffenheit des Grundstücks herausfordernd und bedurfte einiges an Tüftelei. Die Vision war, einen vom Berg stammenden Kristall zu erschaffen, der kompakt in der Landschaft sitzt. Sowohl der Grundriss als auch die eingesetzten Materialien, die schleifenden Kanten und das prägnante Satteldach sind dieser Vorstellung geschuldet. Dennoch ein außen wie innen sehr pragmatischer Entwurf, der die Wohnqualität der Familie im Fokus hat. Der gesamte Bau wurde nach der Tiroler Bauordnung realisiert und stellt einen Massivbau mit Lochfassade und Lärchenfenstern dar. Dazu kam eine kleinteilige Plattenfassade aus Eternit-Rauten zum Einsatz.

Das Haus ist teilweise unterkellert und steht auf einem Sockel. So wird der Hobby- und Gästebereich im Untergeschoß durch eine Oberlichte mit Tageslicht versorgt. Der Eingang liegt auf einem ebenerdigen Splitlevel, das nicht nur als Garderobe, sondern auch als großzügiger Schrankraum funktioniert. Ein paar Stufen weiter oben befindet sich der Wohn-, Ess- und Kochbereich mit schaufensterartigen Öffnungen hinaus ins Grüne sowie eine großzügige und offene Mittelstiege hinauf ins Obergeschoß.

Dort liegen die privaten Räume der Familie. Neben den Kinderzimmern und der multifunktional-genutzten Diele wurde in Planung und Umsetzung vor allem auf den Bereich der Eltern geachtet. Mit eigenem Bad, WC, einem Schrankraum und dem Schlafzimmer funktioniert er als Rückzugsort aus dem oft anstrengenden Alltag.

Dazugehörige Projekte

  • Shanghai Suhe MixC World
    KOKAISTUDIOS
  • Welcome to the Stage!
    Kjellander Sjöberg
  • Hovering Kan-Too – Great Bay Area Center Showroom
    Wutopia Lab
  • Stockwell-Rodríguez Residence
    Belmont Freeman Architects
  • Haunsbergstraße | 1. Preis
    Architektinnen Schremmer.Jell ZT GmbH

Magazin

Andere Projekte von Bogenfeld Architektur

Hort und Nachmittagsbetreuung Löwenfeldschule
Haus St. Peter in der Au
St. Peter in der Au
Stadthaus im 18.
Wien
Hackguthalle Grieskirchen
Grieskirchen
Campagne Areal – Baufeld 1 der Quartiersentwicklung
Innsbruck