Schnitt in der Landschaft: Land-Art als Inspirationsquelle

ao-architekten
8. April 2022
Foto: David Schreyer

ao architekten haben ein Sportheim für den Fußballklub Mayrhofen gestaltet. Ein Teil der Räumlichkeiten wurden unter die Erde verlegt, sodass der Neubau den kleinen Maßstab der Bebauung rundherum nicht stört.

 

Worin liegt das Besondere an dieser Bauaufgabe? 

Das Besondere liegt in der Verzahnung von Landschaft und Architektur. Die Tribüne wurde in das Gelände eingearbeitet. Das Spielfeld wird vom Terrain und dem neuen Gebäude als Teil dessen eingefasst und gerahmt.

 

Welche Inspirationen liegen diesem Projekt zugrunde?


Ein Schnitt in der Landschaft wie zum Beispiel das Land-Art-Projekt »Double Negative« von Michael Heizer.

 

Foto: David Schreyer
Foto: David Schreyer
Foto: David Schreyer
Wie hat der Ort auf den Entwurf eingewirkt?


Wir haben einen natürlichen Geländesprung genutzt, um einen Teil des Raumprogramms unterirdisch anzuordnen. Die so entstandene Geländekante bildet eine natürliche Tribüne über den dem Fußballplatz zugeordneten Funktionen, die als Rückwand das Spielfeld gegen Süden hin begrenzen und räumlich einfassen. Weiters konnte durch diese Organisation das geforderte Raumprogramm oberirdisch primär in einem Solitär untergebracht werden, der aufgrund seiner relativ geringen Kubatur maßstäblich der umgebenden Bebauung entspricht und somit nicht als Fremdkörper empfunden wird.

 

Foto: David Schreyer
Foto: David Schreyer
Gab es bedeutende Projektänderungen vom ersten Entwurf bis zum vollendeten Bauwerk?


Von dem ursprünglich geplanten Projekt gelangten der Kindergarten und verschiedene Vereinsräumlichkeiten nicht zur Ausführung. Sie sollen später in einer zweiten Baustufe folgen. Stattdessen wurde das Bestandsgebäude bis auf Weiteres belassen, und nur die Vereinsräumlichkeiten des Fußballklubs sowie die Tribüne wurden gebaut.

 

Welches Produkt oder Material hat zum Erfolg des vollendeten Bauwerks beigetragen?


Sichtbetonflächen und verschieden geölte Holzoberflächen verleihen dem Projekt Tiefe und verankern es in seinem Kontext.

 

Foto: David Schreyer
Lageplan
Schnitt
Bauwerk
Sportheim Mayrhofen
 
Standort
Sportplatzstraße 307, 6290 Mayrhofen
 
Nutzung
Vereinsräume Fußballklub Mayrhofen
 
Auftragsart
Architekturwettbewerb mit anschließendem Verhandlungsverfahren
 
Bauherrschaft
Marktgemeinde Mayrhofen
 
Architektur
ao-architekten, Innsbruck
 
Bauleitung
VIVA-Bauabwicklungs GmbH, Stumm
 
Jahr der Fertigstellung
2021 
 
Gebäudevolumen
5261m3 (BRI a+b)
 
Fotos
David Schreyer

Andere Artikel in dieser Kategorie