Vexations - Tanzperformance

Wien
Photo © Laurent Ziegler
Photo © Laurent Ziegler
Photo © Laurent Ziegler
Photo © Laurent Ziegler
Photo © Laurent Ziegler
Photo © Laurent Ziegler
Architectes
feld72 Architekten
Lieu
1010 Wien
Année
2009
Coût
0 - 100 000
Étages
Non indiqué

Basierend auf der Klavier-Komposition des Musikexzentrikers entstand eine aus- geklügelte Rauminstallation, die ein be-sonderes Klang-Erlebnis ermöglicht: Das Publikum taucht in ein aussergewöhnliches Spiel mit Raum, Zeit und Wiederholung ein. Selbst Teil der Installation, sind alle BesucherInnen eingeladen, parallel zur live gespielten Klaviermusik mit Handlungsanweisungen zu spielen und persönliche Wahrnehmungsebenen auszuloten. Der Vorschlag Saties, das Werk 840 Mal hintereinander und in langsamem Tempo zu spielen, um dessen meditativen Charakter zu erleben, stellt den oder die Pianisten vor eine große Herausforderung, physisch wie geistig. Diese Aufgabe teilen sich Kerstin Kussmaul, Jan Burkhardt und der Satie-Experte Stephen Whittington. Das Publikum erhält vor dem Eintreten in die Raum/Klang/Performance-Installation Handlungsanweisungen, um spielerisch mit Wahrnehmungsebenen spielen zu können. Auf jeden Fall sind alle BesucherInnen beim Eintritt in die große Rauminstallation gleichzeitig RezipientIn und AkteurIn. Durch das Tempo der musikalischen Durchführung ergibt sich eine Gesamtdauer von ca. 21h.

Projets liés

  • Kanzlei in der Brauerei
    Martin Schmitt Architektur
  • Kantine der Ecole Voltaire
    Martin Schmitt Architektur
  • HQ CORDEEL
    Binst Architects
  • Foshan Poly • OPUS ONE
    CCD (Cheng Chung Design)
  • Lattenburg
    he und du ZT KG

Magazine

Autres projets de feld72 Architekten

Niederösterreich Haus Krems
Krems an der Donau
Gartenweg - Wohnen im dörflichen Kontext
Kaltern, Italie
Kindergarten Terenten
Terenten, Italie
Festivalzentrum im Stadtpark
Graz
15/32 Vorplatzgestaltung Arbeiterkammer Wien
Wien
WOLKON - Platzgestaltung Paasdorf im Rahmen von public art Niederösterreich
Paasdorf / Mistelbach