G3 Shopping Resort

Gerasdorf
Foto © ATP/Kurt Kuball
Foto © ATP/Kurt Kuball
Foto © ATP/Kurt Kuball
Foto © ATP/Kurt Kuball
Foto © ATP/Kurt Kuball
Foto © ATP/Kurt Kuball
Architekten
ATP architekten ingenieure
Standort
Gerasdorf
Jahr
2012
Bauherrschaft
HY Immobilien Ypsilon GmbH
Projektleitung
Heinz Lindner
Bruttogeschossfläche
ca. 93.000 m²

Eine ca. 20.000 qm große Holzdachwelle schwebt über der 20 Meter hohen und 500 Meter langen Mall des „Öko-Einkaufszentrums“. Sie ist Teil einer 6 ha großen Dachlandschaft aus Holz, die sich in die hügelige Landschaft im Norden von Wien schmiegt. Die Holzdachkonstruktion des G3 Shopping Resorts Gerasdorf ist kein „einfaches Holzdach“, sie ist eine multifunktionale Konstruktion mit einer ganzen Reihe statischer Anforderungen und Aufgaben.

G3 Shopping Resort Gerasdorf durchlief als erstes EKZ Österreichs eine Umweltverträglichkeitsprüfung, wurde bereits während der Bauzeit klima:aktiv mobil-Projektpartner und erhielt das BREEAM-Zertifikat „Very Good“.

Mit einer vermietbaren Fläche von 58.000 m2 und rund 180 Shops in der Mall ist G3 das fünftgrößte Shopping-Areal Österreichs. Es ist das dritte Objekt am „G3-Areal“, wo weiters ein neues Fachmarktzentrum (ebenso geplant von ATP) und ein bestehender Hornbach Baumarkt stehen.

Im Mittelpunkt der architektonischen Überlegungen stand das Ziel, ein homogenes und gleichzeitig markantes Gebäude zu errichten, welches sich trotz seiner Größe in die Landschaft einfügt. Deshalb wurde das Gebäude auch überwiegend eingeschossig geplant. Das Gebäude mit dem wie eine Riesenwelle geschwungenen Dach passt sich sanft der Weinviertler Landschaft an. Der Entwurfsgedanke setzt sich im Innenraum fort: Die gesamte Raumabfolge wird von Tageslicht durchflutet und wandelt sich durch Formen, Farben und Materialien in Fortsetzung der niederösterreichischen Landschaftscollage.

Dazugehörige Projekte

  • „els“ – Elsbethenareal-Schrannenplatz
    F64 Architekten PartGmbB
  • Eclectic Apartment
    JUNG
  • Haus R
    NW/A
  • SchloR – Schöner Leben ohne Rendite
    GABU Heindl Architektur
  • Fünf Freund*innen | Geförderter Wohnbau
    GABU Heindl Architektur

Magazin

Andere Projekte von ATP architekten ingenieure

IMP Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie, Boehringer Ingelheim
Wien
ATP-Büro
Innsbruck
Handl Gastro Service
Pians
Werks- und Bürogebäude Theurl
Steinfeld
Fraunhofer IFAM
Bremen, Deutschland