Wohnanlage Torkelweg

Rankweil
Foto © Baumschlager Hutter Partners
Foto © Baumschlager Hutter Partners
Architekten
Baumschlager Hutter Partners
Standort
Rankweil
Jahr
2019

Bestimmend für das Verständnis, der Massenverteilung und Baukörpersituierung sind Körnung und Raumbildung der Bestandsgebäude, sowie die Ausformulierung des »Vorplatzes«. Das Zerlegen der Baumasse in zwei Baukörper klärt die räumliche Einbindung des Platzes, stellt sich mit den Raumöffnungen in das Gefüge ein und definiert die Straßenräume und deren Bezüge eindeutig. Auch wird ein geregeltes Verhältnis zur Kirche hergestellt. Damit spannt sich ein Raum auf, der den neuen Vorplatz als Teil eines größeren Ganzen lesbar macht. Die Profilierung der Straßenräume bleibt im Maßstab. Dies wird durch Verschiebung der Obergeschosse hergestellt. Das Fassen des Platzes wird durch das Vorspringen des Obergeschosses in den Raum verstärkt. Die Bestückung des Vorplatzes generiert sich hauptsächlich aus den bestehenden Bäumen, den üblichen Heckenpaketen und dem Brunnen.

Dazugehörige Projekte

  • Kanzlei in der Brauerei
    Martin Schmitt Architektur
  • Kantine der Ecole Voltaire
    Martin Schmitt Architektur
  • HQ CORDEEL
    Binst Architects
  • Foshan Poly • OPUS ONE
    CCD (Cheng Chung Design)
  • Lattenburg
    he und du ZT KG

Magazin

Andere Projekte von Baumschlager Hutter Partners

Europacity Stadthafenquartier Baufeld 9 & 10
Berlin, Deutschland
Kindergarten St. Margrethen
St. Margrethen, Schweiz
Wohnanlage Kehlerau
Dornbrin
Azenbergareal
Stuttgart, Deutschland
Musikschule und Bibliothek
Wolfurt
Türkenwirt Gebäude, BOKU Wien
Wien